Beiträge von Haxe

    Die Aktion war doch ein voller Erfolg, ich hab sogar gehört in Heidenheim wurde ne rote Karte gezeigt und das durch die Hilfe unseres Erzrivalen. Hätte nie damit gerechnet, dass das sogar bundesweite Züge annimmt und solche Rivalitäten außen vor lässt. Daumen hoch dafür und weiter so! In den Farben getrennt, gegen Bader vereint! :hoch:

    Wirklich unglaublich, wenn man sich das Polizeiaufgebot und Polizeiverhalten bei diesem Aufmarsch anschaut und vergleicht, wie es auf wirklichen Demonstrationen teilweise zugeht. Mit einer Demonstration hatte das auf jeden Fall so viel zu tun, wie dieses Pack mit unpolitisch sein zu tun hat. Da ist Blockupy wirklich das beste Beispiel, da wird alles komplett niedergeknüppelt, eingekesselt und aufgelöst, und hier lässt man diese Vollpfosten einfach machen, was sie wollen, nachdem dieser Aufmarsch schon längst außer Kontrolle geraten ist und wirkliche Straftaten begangen wurden.


    Untragbar ist für mich (mal wieder) das Verhalten von Innenminister Jäger. Stellt sich heute früh hin, und faselt doch wirklich, dass der Polizeieinsatz komplett aufging und jegliche Kritik am Einsatzkonzept zurückzuweisen ist. Und als wäre das noch nicht genug:

    Zitat

    Neue Ausschreitungen dieser Art könne er nicht ausschließen, weil das Demonstrationsrecht im Grundgesetz verankert sei. "Ein einfaches Verbot" sei nicht "ohne Weiteres" möglich. Es müsste vielmehr das Bundesverfassungsgericht überzeugt werden, "dass hier das Recht auf Demonstration als Grundrecht einzuschränken wäre", sagte Jäger.


    Kann mir auf keinen Fall vorstellen, dass da was dahintersteckt was er da sagt, aber stelle man sich mal vor, das erreicht er wirklich, wie schnell kann ich dann so was auf andere Demonstrationen mal schnell übertragen, die einem nicht in den Kram passen? Dieser Typ ist einfach so ein Blender...


    Hier ist auch nochmal ein Bericht dazu:
    http://birgit-rydlewski.de/2014/10/26/no-hogesa/

    clubfanatiker schrieb:

    Jetzt versteh ich es. Stimmt, das bissl Strafe und der geringe Imageverlust ist ja nur Peanuts. Richtig
    Also an sofort schön Feuer frei, damit die Haupt - und Gegengerade auch mal voll wird. Wir machen ja nur Gewinn.


    Ich kann dieses Gerede von wegen Imageverlust nicht mehr hören. Fragt man doch mal einen Außenstehenden, worunter das Image des FCNs leidet? Evtl durch den unrühmlichen Titel Rekordabsteiger, miese Vermarktung, Trainerrauswürfe ohne Ende, usw. (Die Liste lässt sich noch weiter fortführen).
    Und wer hat letzte Saison mit der "IbdLn"-Kampagne für die einzige Aufpolierung dieses Images gesorgt, neben dem nächsten traurigen Titel (Sieglose Hinrunde) ? Das hat den FCN und seine Fans deutschlandweit in ein positives Licht gestellt und ich kann keine vergleichbare Aktion einer Fanszene hier in Deutschland nennen, bei der so was je mal der Fall war.
    Und jetzt kommt da eine Pyroeinlage und die ist natürlich der ultimative Imageverlust schlechthin. Apropos hat sich kein Mensch über den ach so großen Imageverlust durch die Choreo mit Pyrountermalung gegen Stuttgart aufgeregt, vllt weil es diesen nicht gab? In sozialen Netzwerken und in der Kurve wurde sie zum Großteil wohl als komplettes Gegenteil eines Imageverlustes gewertet.


    Weiterhin erzählt hier einer, er habe mal vor einiger Zeit gelesen, dass im YA Basta! irgendwas stand, was er nicht mal mehr genau weiß, geschweige denn einen Beleg dazu geben? Sofort springt jeder auf den Zug auf, passt ja sehr schön ins Bild, ob das allerdings überhaupt wahr ist, juckt doch keinen Menschen, hauptsache ich kann das schreiben, was mir in den Kram passt. Selbst wenn es so war, jeder Satz im Ya Basta! ist natürlich komplett ernst zu nehmen, oder nicht mal mit einem ironischen Unterton zu verstehen. Vllt sollten die auch mal :ironie: - Schilder in ihren Text einbauen.


    Und diese Vorurteile gegenüber der aktiven Szene, die jetzt für die 2 Spiele in Block 15 A/B gehen, sind ja auch äußert amüsant zu lesen, der Einfall der Barbaren, Leute ab 1,50m werden gnadelos totgetrampelt und es gibt gleich die nächste Pyroshow, da kann man ja wirklich nur drüber lachen :D Aber erschreckenderweiße ist das wohl der komplette Ernst der Leute, die die anderen aus 7/9/11 nur mal aus der Ferne beobachtet haben.


    Der Schlussstrich ist folgender: Es wird über was diskutiert, was erst noch passiert und es wird der Teufel an die Wand gemalt. Wartet einfach das Spiel ab und beschwert euch erst dann darüber, wenn sich eure Horrorszenarien auch bewahrheiten.

    Darmstadt hat bei weitem, aber wirklich bei weitem, nicht annähernd so viel Liedgut wie wir es haben. Sowohl qualitativ als auch quantitiv, wie ich finde. Außer "Die Sonne scheint" ist es auch größtenteils Einheitsbrei und nicht sonderlich kreativ.
    Ironischerweiße singt Darmstadt auch mehrmals während des Spiels "SVD allez allez" ;), was wohl auch eines ihrer am meist vorgetragenen Lieder im Stadion sein dürfte. Sie haben aber auch nicht den typischen Dauersupport wie bei uns, da ist es halt dann einfach mal ne Zeit lang still. Aber wenn man da 2-3 mal im Stadion war, hat man die meisten ihrer Lieder vernommen.


    Das soll den Support von Darmstadt jetzt auf keinen Fall schlecht mache, ganz im Gegenteil, finde den Stil cool und vorallem ist er bundesweit wohl etwas einzigartiges. Block F als ultraorientierter Block mit Tifo Einsatz auf der Haupttribüne im vorderen Teil, Block A auf der Haupttribüne im hinteren Teil, im komplett englischen Stil, Casual-Style, teils sogar englische Gesänge, eher die ältere Generation der Fanszene, lassen sich auch nicht viel beeindrucken vom F-Block und kochen ihr eigenes Süppchen. Und dazu noch die Gegengerade, die genauso bei den Gesängen mit einstimmt (oft Wechselgesang mit der Haupttribüne) und kompletter Stehplatzbereich ist. Unterhalb der Gegengerade am Zaun kann man übrigens bei jedem Spiel kleinen Kindern selbst beim Kicken während des Spiels zusehen, war vor einigen Jahren spannender als die Spiele der 1. Mannschaft ;)


    Das ist meine Einschätzung, studiere seit 3 Jahren dort und habe einige Spiele besucht, von Spielen vor einigen 1000 Zuschauern bis hin zu gut gefüllten Derbys gegen Offenbach, Kassel, oder auch ausverkaufte DFB-Pokal Spiele.

    Zitat

    Dieter Hecking ist verärgert über Valerien Ismaëls Flirt mit dem 1. FC Nürnberg. Einen Trainer aus einem laufenden Vertrag heraus abzuwerben, das tut man nicht, so der Tenor aus Wolfsburg. ‪#‎FCN‬


    Facebook Meldung der NZ, unglaublich dieser :censored:

    bin mir auch nicht so wirklich sicher, aber evtl zum unkenntlich machen der schuhe. das gabs ja auch hierzulande schon, dass man aufgrund des schuhwerks im nachhinein identifiziert wurde. ist das einzige, was mir dazu einfällt.

    sagenhaft, der haut ja jetzt einen spruch nach dem anderen raus :D


    Roger Prinzen: „Auch wenn man es nach den Eindrücken von gestern nicht hören mag, ist es wichtig, das Spiel auszuwerten. Wir haben 60 Prozent unserer Zweikämpfe gewonnen, wir waren präsent. Wir hatten klare Tormöglichkeiten, das ist in der Berichterstattung untergegangen. Unsere Standardsituationen waren auch bedeutend gefährlicher. Wir haben dem Gegner zwei Chancen ermöglicht und die wurden gnadenlos ausgenutzt. Es gilt jetzt, an den Pässen nach vorne zu arbeiten, dass sie effektiver eingesetzt werden können.“

    lac schrieb:

    :hoch:


    Bezüglich dieser Aussage wird im Interview auch Stellung genommen. Sollte man sich eigentlich mal Gedanken darüber machen, weil genau wegen so einer Einstellung wird dann auch nichts gegen einen Ruck nach rechts in der Kurve getan, und es wird schulterzuckend hingenommen. Wie in Aachen eben, da mag es zwar eine Spur extremer gewesen sein, und v.a. auch offensichtlicher gewesen sein, aber jetzt gibt es dort eben keinen mehr im Stadion, der diesbezüglich Mut hat, etwas zu ändern, und die Gewinner sind am Ende die falschen. Die sogenannten "Unpolitischen" oder anderen Fans in Aachen stört der Schritt ja auch keineswegs und er wird jetzt einfach hingenommen. Im Nachhinein kann man sagen, keiner hat gegen die Veränderung etwas getan außer ACU. Und das ist eben die Gefahr an der ganzen Sache und auch eine Gefahr, die zeigt, wie schnell es gehen kann.


    Wie gesagt, ich setze nicht Braunschweig und Aachen gleich, Braunschweig ist für außenstehende schwerer zu beurteilen, in Aachen aber hatten/haben die KBU nachweislich Kontakte zu autonomen Nationalisten (Aachener Land) und NPD-Funktionären (z.B. Sascha Wagner). Über die wirkliche Situation in Braunschweig ist nicht viel bekannt für Szenenfremde im Gegensatz zu Aachen.


    Ich mag nur mal die Gefahr aufzeigen, denn solche Kertwenden sind für mich nicht hinnehmbar, und es zeigt auch den Braunen, dass sie durchaus damit Erfolg haben können.


    Noch dazu lege ich mich jetzt auch einfach mal fest, dass es Ausnahmen gibt, wie in so "hochentwickelten" Kurven wie Nürnberg, Frankfurt etc, die sich in erster Hinsicht nach außen nicht sonderlich politisch präsentieren, man aber bei tieferem Einblick sofort weiß, wie da der Hase laufen würde, wenn so eine Veränderung drohen würde. Und eine solche Veränderung könnte es da eben nie und nimmer geben, allein schon der Masse der führenden Gruppe nach zu urteilen.


    Und hier noch schnell die Textpassage:


    Zitat

    ZEIT ONLINE: Ein Argument gegen Sie liest man im Fanforum oft: Sowohl Rechts- als auch Linksextremismus hätten im Stadion nichts verloren.


    Heller: Das ist ein Totschlagargument. Was genau ist denn mit "linksextrem" gemeint? Sind Menschen, die sich im Stadion gegen Diskriminierung positionieren und "keine Eintracht mit Nazis" fordern, Linksextreme? Uns geht es nur darum, Werte zu vertreten, die in einer couragierten und emanzipierten Gesellschaft selbstverständlich sein sollten. Wenn diese antidiskriminierende Arbeit schließlich auf eine Ebene mit menschenverachtenden, rechten Einstellungen und Handlungen gestellt wird, ist das äußerst gefährlich.

    Hier haben die Fans halt einen ganz anderen Stellenwert im Verein, daher gar nicht mal so überraschend. Beim Stadtrivalen Partizan wurde nach dem Spiel dem Kapitän die Kapitänsbinde vom Capo abgenommen, wohlgemerkt direkt im Innenraum des Stadions in aller Seelenruhe und Selbstverständlichkeit. War jetzt erst in der CL-Quali, wenn ich mich nicht täusche. Die Trikots haben die Fans verweigert, einer hatte es sogar in die Kurve gebracht, stieß aber auf Ablehnung. Ist jetzt der Vorfall, der mich daran erinnert.


    Es ist doch schon sehr ironisch, wenn sich eine -und das ist nun wirklich kein Geheimnis- verfassungsfeindliche Partei auf das Grundrecht der Meinungsfreiheit berufen sollte. Klar, sie ist nicht verboten, allerdings ist das NPD Verbotsverfahren damals an formalen Gründen gescheitet, nicht wegen fehlender Beweisen der Verfassungsfeindlichkeit. Stichwort V-Leute usw.
    Ich behaupte ja auch nicht, dass Du sie gut findest, ich finde nur diesen Vergleich mit Linke und NPD kann man deswegen einfach überhaupt nicht bringen.



    mein gott, du glaubst doch nicht im ernst, dass die piraten pyrotechnik legalisieren werden, v.a. wenn die kampagne schon keine früchte getragen hat, wo mit sicherheit mehr lösungsansätze und bemühungen reingesteckt wurden, als es je eine partei aufbringen würde, für solch ein thema.
    solche forderungen sind doch einfach absurd, so schön und gut sie auch klingen mögen. da stehen spezialinteressen wie eben "legalisierung von pyrotechnik" komplett lose neben dem hauptziel nach einem bedingungslosen grundeinkommen. schau doch deren wahlprogramm an, viele ziele stehen einfach als forderungen in den überschriften, arguemente, wieso die forderungen gut sind, reichen halt nunmal nicht aus. man muss beschreiben wie man es umsetzen will und v.a. auch finanzieren möchte (z.b. in hinblick auf den kostenlosen nahverkehr). einfach programmpunkte nehmen, die größtenteils gegen die etablieren parteien gehen, ohne irgendwelche lösungsansätze, ist zu wenig, da bleibt einfach eine leere bei den inhalten und dass es vllt unterschiede gibt zwischen der virtuellen onlinewelt und dem betreiben von realer politik. aber das ist meine meinung über diese partei und in politischer hinsicht kann man da viel diskutieren.
    aber wo haben sie denn die legalisierung der pyrotechnik gefordert, als sämtliche fanszenen im rahmen der pyrotechnik-kampagne dafür gekämpt haben? da haben sie es meiner meinung nach verpasst, richtig und v.a. KONKRET etwas dagegen zu tun. und hier stellt sich dann auch wieder die frage nach dem WIE und diese naivität kann ich einfach nicht nachvollziehen.
    aber danke, dass du mir versuchst, das politische system in unserem land zu erklären, dass mit der fdp war überspitzt dargestellt, aber warum haben sie denn so viele stimmen bekommen? mir ging es bei diesem beispiel allein darum, dass es gegensätzlich ist, eine sog. "reichenpartei" in verbindung mit steuersenkung zu bringen, und GENAU dies eben die naivität der wähler im hinblick auf solche forderungen zeigt. da brauchst du nicht mit solchen billigen aussagen ankommen wie, ob die fdp die mehrheit im bundesrat oder bundestag habe.
    und dann kommt eben dieser fade beigeschmack, dass bald die wahlen anstehen...


    übrigens bevor du auch so austeilst, solltest du dich vllt auch etwas genauer informieren:
    die forderung der grünen kam von der landtagsfraktion der grünen in hessen und richtete sich direkt an den hessischen innenminister, oder hat da auch einer nicht sooo viel ahnung von dem politischen system, um mal auf deinem niveau zu bleiben
    http://www.gruene-hessen.de/la…gen/pyrotechnik-in-stadi/
    edit: ok, das mit der ergebnisoffenen debatte deinerseits habe ich überlesen, aber das ziel sollte ja klar sein, wenn man so eine debatte führen will, bzw. kompromisse finden


    von walfang halte ich übrigens auch nichts ;)

    weils ein intelligenzbolzen auf ultras.ws geschrieben hat, und dann wird das eben hier gleich übernommen


    e/ mit dem link oben, ist das allseits bekannte "ultras" forum gemeint, aber der link wird automatisch zurecht umgeändert :lol:

    BlockSeven schrieb:

    Weil in Bayern nun mal die größte Überwachung herrscht. Dehalb Lieber Frei statt Bayern.... Scheiss USK


    er meint wohl eher den "geographischen" hintergrund