Regelkunde & Schiedsrichterdiskussionen ohne VAR

  • Frage an hacklberry

    Ist es den SR eigentlich verboten, eine Kappe zu tragen? Manchmal wäre das hilfreich, finde ich.

    Hab den SR-Thread nicht gefunden...

    It's a jungle out there.

  • Frage an hacklberry

    Ist es den SR eigentlich verboten, eine Kappe zu tragen? Manchmal wäre das hilfreich, finde ich.

    Hab den SR-Thread nicht gefunden...

    Ich habe extra nochmal im Regelheft nachgesehen.


    Konkret untersagt ists nicht. Bei den zusätzlich zur Pflichtausrüstung (Pfeife, Uhr, Karten, Stift/Notizkarte) erlaubten Ausrüstungsgegenständen stehts allerdings auch nicht dabei.


    Ich würde es eher als ungeschriebenes Gesetz sehen, dass der Schiri/Assistent eben keine Mütze trägt. Es steht ja auch nirgends, dass der Schiri schwarze Schuhe tragen muss. Dennoch wird man kaum nen Schiri, auch nicht in der Hammelklasse, mit gelben Schuhen sehen.

  • Ok, danke! :thumbup:

    Heftigen Regen oder brennende Sonne würde ich allerdings als Gründe ansehen.

    It's a jungle out there.

  • Hand von Zrelak? Ja oder Nein? Schiri hatte beste Sicht, Videoassistent sagte scheinbar auch Nein.

    Live hätte ich auch gedacht, es wird abgepfiffen,

    in der Zeitlupe aus anderer Perspektive (und wohl auch der des Schiri)

    sah es eher nach Schulter aus.

    Some days I really feel like laughing, some days I realize I must stay on my guard

    And I'm not going back, I'm not going back to my dark places(J.Burns)

  • Collinas Erben haben bei Twitter erklärt, dass dazwischen noch genug weitere Aktionen waren und es daher auch bei Hand keinen VAR Eingriff geben musste:

    (Von) Tradition kann man (sich) nicht(s) kaufen!

  • Überzeugt mich nicht. Das Handspiel war mit ursächlich für das Zustandekommen des Eigentors.


    Wie dem auch sei: ich nehm's. Wir können's brauchen...

  • Dachte ich auch, die Diskussion geht noch weiter und würde auch mit entsprechenden Quellen unterfüttert. Ich hab beim Spiel zB gar nicht gejubelt, weil ich überzeugt war, dass das überprüft und aberkannt wird.

    (Von) Tradition kann man (sich) nicht(s) kaufen!

  • Blickt doch keiner mehr durch. Der VAR ist völlig für den Arsch. Die Regel wird je nach belieben ausgelegt. Bestes Beispiel ist doch das Gegentor in der Hinrunde im Spiel St.Pauli. Gegen Regensburg daheim macht Dovedan ein Tor, wird aber kurz vorher zurück gepiffen.... war auch kein Abseits.

  • Blickt doch keiner mehr durch. Der VAR ist völlig für den Arsch. Die Regel wird je nach belieben ausgelegt. Bestes Beispiel ist doch das Gegentor in der Hinrunde im Spiel St.Pauli. Gegen Regensburg daheim macht Dovedan ein Tor, wird aber kurz vorher zurück gepiffen.... war auch kein Abseits.

    Das liegt aber in beiden Fällen nicht an unklaren Regeln, sondern an Fehlern bei der Umsetzung. St. Paulis Tor war korrekt, Dovedan abzupfeifen nicht (oder Behrens gegen Schalke oder Zuspiel auf Behrens gegen Pauli...). Nur haben hier eben Schiedsrichter falsch gehandelt und zwar so, dass der VAR auch nicht eingreifen konnte.

    (Von) Tradition kann man (sich) nicht(s) kaufen!

  • Collinas Erben haben bei Twitter erklärt, dass dazwischen noch genug weitere Aktionen waren und es daher auch bei Hand keinen VAR Eingriff geben musste:

    Ich dachte bisher eigentlich immer, dass bei jedem Tor der gesamte zum Tor führende Spielzug überprüft wird...

  • Da ist im Winter auch was an der Auslegung geändert worden. Ich schau wenn ich mit meinen Sachen hier fertig bin mal ob ich was dazu finde.


    Die Regel ist meines Erachtens aufgeweicht worden.

  • Ich habe jetzt auch nichts schriftliches gefunden, zumindest nichts offizielleres als irgendwelche Textschnipsel im Internet. Es ist ja in dem Sinne auch keine Regeländerung sondern nur ne Anweisung des IFABs wie die bisherige Regel umgesetzt werden soll. Bei uns im Lehrabend war das ganze jedenfalls auch Thema, als ich natürlich nicht anwesend war :D. Jedenfalls habe ich mich nochmal rückversichert.


    Die Unmittelbarkeit des Handspiels muss gegegeben sein. Und dafür gibts drei Kriterien, die sich auch durchaus überschneiden:

    • Distanz (im Strafraum/Strafraumnähe)
    • Stationen (anzahl der Pässe bis Torerzielung)
    • Zeit (kein längerer Ballbesitz/Dribbling vor Torerzielung)

    Für alles gibt es keine klaren Definitionen. Also wieviele Meter es, wie viele Pässe es sein dürfen oder wie viele Sekunden vergehen dürfen. Das ganze muss aber schon so halbwegs direkt was mit der Torerzielung zu tun haben und das hatte es hier denke ich gemäß der Anweisungen nicht.


    In der Hinrunde sah die Situation anders aus und da wäre es wohl kein Tor gewesen.

  • Es stört mich persönlich nicht, wenn die Spieler die Tore ohne Abstand bejubeln, aber ist hier die Abstandsregel noch gültig? Oder wird es nur hingenommen?

    Es hält sich ja wirklich bei Toren keiner mehr dran.

  • Bei einer Freistossmauer oder bei Ecken stehen ja auch viele zusammen, also so richtig verstehe

    ich das mit dieser Regel auch nicht.

    weiter, immer weiter...

  • Es ist doch nicht so schwer...jede mögliche Gefahr ausschließen. Kann das verstanden werden?

    It's a jungle out there.

  • Es war auch keine Regel nur eine Empfehlung.

    The unwashed phenomenon, the original vagabond.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!