Champions League 2020/2021

  • Warum JEDE Mannschaft, die nen Titel gewinnt, immer dieses dämliche "CAMPEONS, CAMPEOOOONES" singen muss...

  • Warum JEDE Mannschaft, die nen Titel gewinnt, immer dieses dämliche "CAMPEONS, CAMPEOOOONES" singen muss...

    Was ist daran denn jetzt so schlimm? Sollens den Trauermarsch spielen?

    Einzig YMCA oder Macho Man ist dieses Anlasses würdig!

    In einer Boutique
    Verkaufst du mit Studentenfingern

    Arbeiterschuhe  für Privatschulabgänger
    Die  sind da beliebt

  • Schade für Gündogan!

    Offensiv zu wenig von City gegen Angstgegner Chelsea, der hervorragend verteidigt hat.

    Über die ganze Saison hinweg allerdings sehr schade, dass da die schlechtere Mannschaft gewonnen hat. Meiner Meinung nach ein verdienter Sieg, aber kein würdiger europäischer Vertreter für den Henkelpott! Vergleicht die Chelsea-Mannschaft mal mit der von 2012 oder mit den Siegern der letzten Jahre. Nicht im Ansatz vergleichbar.

    Die Chelsea Truppe von 2012 war ein unwürdiger Sieger. Überalterte Mannschaft die deutlich über den Zenit war und nur durch unatraktives hinten rein stellen und vorne hilft Drogba aufgefallen ist. Nichts desto trotz hat es mich sehr gefreut dass sie den Pott in München gewannen.

    Finde auch nicht dass Chelsea ein unverdienter Sieger ist. Wenn man in der KO Runde Atletico und Real Madrid ausschaltet dazu noch Guardiola dreimal in einer Saison besiegt dann kann man denke ich schon von einem würdigen Sieger sprechen. Auch wenn man in der Liga jetzt nicht so konstant war und so einen herausragenden Fussball wie City gespielt hat. Dazu Chelsea auch mit einer jungen und talentierten Mannschaft das gefällt viel besser als City.

    Stimmt nur bedingt. Chelsea hätte die Jahre zuvor fast schon zwingend den CL-Titel holen müssen, waren sie dort nicht nur von den Namen, sondern auch spielerisch phänomenal. Klar, das heutige Chelsea ist auch nicht schlecht und hat aufgrund der jungen Spieler Potential, ist aber wie bereits gesagt nicht im geringsten vergleichbar. Aber ja, 2012 waren sie nicht so gut wie davor und gewannen gegen München unverdient im Finale.

    Ohne Tuchel wäre Chelsea auch nie und nimmer CL-Sieger geworden, was auch soviel bedeutet, dass Tuchel der Grund ist und nicht die Qualität des Teams. City hat nicht nur bessere Einzelspieler, sondern ist auch als Mannschaft das eigentlich bessere Team, wurde aber heute vom scheinbar nervösen Guardiola - wieder mal - vercoacht. Der Vergleich Tuchel und Guardiola ist somit in der Hinsicht okay, dass Tuchel aktuell der bessere ist und mit einem etwas schlechterem Team im Direktvergleich besser taktiert, aber nicht, dass es für den gesamten Verein inklusive Spieler verdient wäre.

    Das Topniveau der Superteams hat sich mMn auch in den letzten Jahren verschlechtert. Kann an Corona liegen und an den fehlenden Fans, kann aber auch andere Gründe haben. Real Madrid im Halbfinale nach der Saison ist fast schon peinlich. Barca/Real vor 4-5 Jahren hätten diese Saison die Liga mit verbundenen Augen geholt, schafften es aber diesmal nicht mal gegen ein im Frühjahr schwächelndes Atletico. Bayern mit Lewandowski wäre wohl nach wie vor das Maß aller Dinge gewesen, so haben sich immerhin City und PSG durch konstant gute Leistungen nach vorne gearbeitet, sodass sie vielleicht zu früh im Halbfinale aufeinandertrafen.

    Ob der eine Scheich besser/schlechter als der andere ist, ist auch egal. Da sind nach wie vor Spieler/Menschen, die auf dem Rasen spielen. Wenn wir eine gesamte Saison analysieren und schauen, wer dann verdient CL-Sieger hätte werden müssen, wären es Bayern oder City gewesen. Bayern hätte es mit Lewandowski, City ohne diese vielleicht schon gruselige Idee einer Formation ala Guardiola (allein Sterling...) am meisten verdient gehabt.

  • Warum JEDE Mannschaft, die nen Titel gewinnt, immer dieses dämliche "CAMPEONS, CAMPEOOOONES" singen muss...

    Was ist daran denn jetzt so schlimm? Sollens den Trauermarsch spielen?

    Ne aber halt mal was individuelleres, abwechslungsreicheres :slightly_smiling_face: :slightly_smiling_face: :slightly_smiling_face: :slightly_smiling_face: :slightly_smiling_face:

  • Ich finde, dass Tuchel diese großartige Mannschaft veredelt hat. Ich fand die unter Lampard phasenweise schon richtig stark. Es war ja kein Zufall, dass er sie im letzten Jahr in die CL gebracht hat. Das ist ja in der PL keine Selbstverständlichkeit. Tuchel schaffte es, aus einigen Spielern das Optimum rauszuholen. Rüdiger steht exemplarisch dafür.


    Wenn man gesehen hat, wer bei Chelsea zum Anpfiff noch alles auf der Bank saß, bekommt man eine Ahnung davon was noch in diesem Kader steckt. Die Mischung ist einfach perfekt.

  • Bin gespannt wie lange der Scheich sich diese Selbstdarsteller- Aufstellungen von Pep noch gefallen lässt.


    Pep zieht das nach der Kritik, die er sich immer wieder gefallen lassen musste, auch im nächsten Finale durch, mit der Hoffnung, das es irgendwann klappt.

    Club 2019: "Sie trugen seltsame Gewänder und irrten planlos umher."



  • Bin gespannt wie lange der Scheich sich diese Selbstdarsteller- Aufstellungen von Pep noch gefallen lässt.


    Pep zieht das nach der Kritik, die er sich immer wieder gefallen lassen musste, auch im nächsten Finale durch, mit der Hoffnung, das es irgendwann klappt.

    Naja, das war das erste Finale das Guardiola mit Manchester verloren hat. Dass er es aber zu kompliziert macht, ist klar. Seine Experimente führen dazu, dass er über eine Saison kaum zu schlagen ist aufgrund der ständigen Weiterentwicklung, aber in einem Finale zu experimentieren ist hart. In Finalspielen geht es auch in der Regel nicht darum besonders gut oder perfekt zu sein, sondern oft reicht es einfach nur eine gute Leistung abzuliefern.

    The unwashed phenomenon, the original vagabond.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!