Michael Meeske (Vorstand Marketing, Verwaltung und Finanzen)

  • Dann lass es im zweiten oder dritten Jahr sein. Der Club hat aktuell nicht die Mittel um sich länger in der Bundesliga zu halten.

    Das war schon 2009 - 2014 so und warum sollte es nun besser sein?

    weil wir jetzt Verantwortliche an der Spitze haben, die nicht zocken, sondern Mannschaft und Nachwuchs planvoll im Rahmen der finanziellen Möglichkeiten an h sportlich weiterentwickeln.

    Weder Ausgliederung noch Tradition garantieren Sicherheiten. Einzig eine gute Führung kann die Chancen erhöhen.

    Aber wenn sich Geldgeber finden, die das jetzige Konzept mittragen durch ihren finanziellen Einstand, weshalb soll man da eine Ausgliederung ablehnen?

  • Sich mal anzusehen was in Liga 1 mittlerweile für Ablösesummen gezahlt werden, auch von Vereinen wie Augsburg, Frankfurt oder Hannover, macht einem unsere finanzielle Lage nur bewusster. Damit können wir einfach nicht konkurrieren in Liga 1 und nur da können wir unsere Verbindlichkeiten möglichst schnell abbauen, in Liga 2 ist das schwer. Meeske begründet das ja alles nachvollziehbar.

    Vor diesem Szenario hat man damals in der Abstiegssaison gewarnt, da der neue TV-Vertrag vor der Tür stand und die Entwicklung in der ersten Liga absehbar war.


    Der FCN ist diesbezüglich mal wieder zu einer absoluten Unzeit abgestiegen. In dieser Disziplin hat der Verein absolut totsicheres Zeitgespür und ist exakt pünktlich. Gibt es einen hochgradig unpassenden Zeitpunkt abzusteigen, der FCN erwischt ihn. Jedes Mal.


    Jetzt haben wir bereits ein paar Jahre zweite Liga unter den neuen Gegebenheiten hinter uns und der Abstand hat nochmals weiter zugenommen.



    Zur Frage, was passiert wenn alle ausgliedern und sich Geldgeber suchen: dann bleibt alles beim Alten. Mit ein paar finanziellen Auf- und ein paar finanziellen Abstiegen.
    Die richtige Frage aber lautet: Was passiert, wenn alle Geldgeber suchen und der FCN einer der letzten Mohikaner bleiben möchte. Dann ist das Ziel unter den besten 25 zu bleiben mittelfristig nicht mehr zu schaffen.





    wenn ich dir jetzt recht gebe,

    liegen wir beide falsch.

  • Das mehr Kohle aber größere Chancen bedeutet sollte schon klar sein, oder?

    Siehe HSV?


    Du hast klar Recht. Aber dieses mehr an Kohle muss richtig eingesetzt werden! Richtig richtig.

    Hab ich zwar aktuell keine Bauchschmerzen mit, aber gesagt muss es sein.

    Fan des Rekord-Rekordmeisters! Der Club war 68 Jahre Rekordmeister! Das schafft Bayern erst 2048 und da ist Uli H. 97 Jahre alt!

  • Siehe HSV?


    Du hast klar Recht. Aber dieses mehr an Kohle muss richtig eingesetzt werden! Richtig richtig.

    Hab ich zwar aktuell keine Bauchschmerzen mit, aber gesagt muss es sein.

    Um den Kreis mal richtig rund zu machen und das Karussell anzuschieben:


    Bevor ich mir Gedanken um die richtige Ressourcenallokation (geiles Wort) machen kann, sollte ich erst mal dafür sorgen, dass die Ressourcen überhaupt zur Verfügung stehen.

  • Ressourcen werden völlig überbewertet.

    Produktionfaktoren spielen im Fußball keine Rolle.


    Da hat man Tradition und zehrt von vergangen Erfolgen.


    Wenn ein Unternehmen in so einem Stil arbeiten würde, wäre es schon längst vom Markt verschwunden.


    Leute, ihr müsst euch endlich entscheiden. Wollt ihr Fussi als Sozialfaktor, oder Erfolge sehen.


    Und ja, ein Erfolg kann auch sein, dass wir uns mit den "Großen" messen.


    Ich für mich, habe schon den zweiten Anspruch.


    Habe, ehrlich gesagt, Null Bock auf langfristige Duelle mit Heidenheim, Sandhausen, Regensburg, Bielefeld etc.


    Wobei ich nichts gegen die Vereine habe.


    Boggerl-Olymp Bärenfell perversions GmbH und CoKain © by putzi

  • mich regt es langsam auf, es ist uns alle klar, dass man mit dem Geld vernünftig wirtschaften muss, aber ohne Moos nix los. In die Hose kann es immer gehen, mit oder ohne Investor, wer wenn nicht wir, wüsste es am Besten, wie man einen Verein an die Wand fährt.

    logger bleim

  • Tradition ist die Tyrannei der alten Männer. :mrgreen:


    Und deutlich mehr Kohle durch Ausgliederung nützt auch nichts, wenn du lauter Stümper am Ruder hast, die es dann wieder sinnlos zum Fenster hinauswerfen.


    Diese Gefahr sehe ich allerdings im Moment nicht. Da hätte ich bei Teppichhändlern oder Immobilienhaien deutlich mehr Bedenken.

    Forenkicktipp-Sieger 2016/17

  • Um den Kreis mal richtig rund zu machen und das Karussell anzuschieben:


    Bevor ich mir Gedanken um die richtige Ressourcenallokation (geiles Wort) machen kann, sollte ich erst mal dafür sorgen, dass die Ressourcen überhaupt zur Verfügung stehen.

    Ist diese Diskussion wie so viele hier nicht hypothetisch? War nicht der Vorpost schon hypothetisch? Ist diese Diskussion nicht absolut abhängig von der Existenz eines Investors? Somit dein Hinweis absolut überflüssig?

    Fan des Rekord-Rekordmeisters! Der Club war 68 Jahre Rekordmeister! Das schafft Bayern erst 2048 und da ist Uli H. 97 Jahre alt!

  • Ist diese Diskussion wie so viele hier nicht hypothetisch? War nicht der Vorpost schon hypothetisch? Ist diese Diskussion nicht absolut abhängig von der Existenz eines Investors? Somit dein Hinweis absolut überflüssig?

    Du hast es erkannt - und das Karussell dreht sich!


    Nur von hypothetisch kann doch aufgrund der konkreten Pläne nicht die Rede sein.

    Einmal editiert, zuletzt von yheavel ()

  • Richtig. Aber das was wir ohne Kenntnis der genauen Pläne von uns geben ist immer hypothetisch.

    Einsteigen die wilde Fahrt beginnt!

    Aber genau für diese Spekulationen, also quasi das Mitreden des Fußvolkes ist so ein Forum ja da.

    Fan des Rekord-Rekordmeisters! Der Club war 68 Jahre Rekordmeister! Das schafft Bayern erst 2048 und da ist Uli H. 97 Jahre alt!

  • Wie mich diese Mär bezüglich Investoren von "man begibt sich erstmals in Abhängigkeit" nervt. Will hier jemand ernsthaft bezweifeln, dass man zu Rothschen Zeiten als Verein vollkommen unabhängig war? Ist es besser von ein paar Debberla abhängig zu sein die Eilanträge wegen Schals stellen?

    Schuld ist die Monogamie. Sie ist vielleicht nicht gegen die Menschheit, aber ganz sicher gegen die Männer!

  • Dieses Märchen wirst du nie los werden. Weil wenn du es 100 mal erklärst, werden die gleichen Kandidaten zum 101. mal damit wieder anfangen.

    wenn ich dir jetzt recht gebe,

    liegen wir beide falsch.

  • Des die gleiche Debberlasnummer wie immer Reflexartig "HSV" oder "1860" zu brüllen mit dem Hinweis das Geld ohne Kompetenz a nix bringt.


    Das dies zum einen niemand bestreitet und das zum anderen beide Vereine schon viel früher (60) oder schon längst weg wären (HSV) wird da a immer ignoriert.

  • Mehr Geld in Kombination mit gewisser Kompetenz, die auch mit wenig Geld schon mal einigermaßen nachhaltig arbeiten kann, kann aber gute Grundlage sein.

  • Auf Bild Plus (sprich für mich nicht lesbar) werden die beiden Wunschnachfolger für die beiden Entlassenen beim HSV genannt. Es soll das Fußballhirn von Bayer04 sein sowie einer mit St-Pauli-Vergangenheit. Ich befürchte, wer mit Letzterem gemeint ist...

  • Ich weiß wirklich nicht, warum hier Meeske immer gute Arbeit attestiert wird. Unsere Schulden sind doch gestiegen oder ?

    Für immer solls so sein der FCN ist mein Verein
    Best of: Schäfer - Reinhardt, Wolf, Larsen, Pinola - Galasek, Simons - Saenko, Vittek - Mintal - Ciric:fcn-dh:

  • Ich weiß wirklich nicht, warum hier Meeske immer gute Arbeit attestiert wird. Unsere Schulden sind doch gestiegen oder ?

    :/:wtf!:

    Vorsicht! Dieses Posting kann Spuren von Ironie enthalten!