Robert Palikuca (Sportvorstand)

  • Wir löschen fei nix☝🏻

    umbenennen und verschieben wuerde mir langen

    "Hello, my friend. Stay awhile and listen."

    Das Kleingedruckte: *) dieser Beitrag koennte Spuren von Sarkasmus beinhalten und muss daher nach den ungeschriebenen Glubbforenuserrichtlinien zur besseren Verstaendlichkeit mit diesem Warnhinweis versehen werden; +) dieser Beitrag wurde in betrunkenem Zustand erstellt und koennte daher einen erhoehten Wahrheitsgehalt aufweisen; !) Dieser Beitrag ist genau so zu verstehen wie geschrieben

  • Clemens Tönnies hätte Zeit ;) wäre doch a Führungspersönlichkeit.

    Bitte keine Rassisten in irgendwelchen Position beim Club. (und auch generell irgendwo)

    "Ich spiele am liebsten Freitags, dann kann man am Wochenende noch das ein oder andere Bierchen trinken", Hanno Behrens

  • Das Problem bei Palikuca ist, dass er aus finanziellen Gründen sich fast selbst den Job gesichert hat. 2 Trainer und 2 Co Trainer kosten Geld. Dann er selbst und sein Stab. Wer soll das bezahlen? Vielleicht wäre tatsächlich die Lösung einen Einjahresvertrag mit einem ehemaligen Spieler/Nobody zu schließen um Geld zu sparen und dann weitersehen. Denn da gebe ich fast allen hier Recht, schlechter kann es nicht werden.

    DAS hätte sich der Aufsichtsrat mal vorher überlegen sollen bevor er Palikuca eingestellt hat. Es war doch von Anfang an Irrsinn. Da sparen Meeske und Bornemann an allen Ecken, sogar bei der Putzhilfe und dann kommt Palikuca und schafft sich seinen Stab.

    Aber abgesehen davon: das Geld ist nun mal schon zum Fenster rausgeworfen. Und wir sparen ganz bestimmt nichts, wenn wir Palikuca auch nur noch einen Spieler verpflichten lassen, der dann sowieso nicht zum Kader passt. Und wenn wir Palikuca den neuen Trainer bestimmen lassen, dem er dann seinen Kader zusammensetzt, dann können sich Mintal und Wiesinger die Arbeit sparen. Dann lieber gleich jetzt runter und Lichter aus.

    Denn in einem bin ich sicher: mit Palikuca wird der Verein bald keine Mitglieder mehr haben. Ich bin dann jedenfalls weg, wenn hier nicht nach dem 2. Relegationsspiel Nägel mit Köpfen gemacht werden.

  • ich würde da gerne nachhaken.

    Also, ehemaliger Spieler ist sicher Dieter Nüssing. Der wurde bereits von Bornemann zum 134. mal reaktiviert und wird immer liefern. Was der Mann dem Club gutes getan hat geht auf keine Kuhhaut.

    Ehemaliger Spieler ist Reinhold Hintermaier. Es gab mal eine Trennung bei der beide Seiten nicht so gut aussahen. Hier stellt sich die Frage wie der Vertrag nun gefasst ist und ob Hintermaier an den Spielerverträgen mehr partizipiert als der Club. Wir werden es nie erfahren.

    Gala ist ehemaliger, siehe oben

    Andy Wolf siehe oben

    Wiesinger, sicher mit dem ganzen Herzen ein Clubberer. Eingebunden als Leiter des NLZ. Was hier positives aus seiner Arbeit abfällt sieht man erst in 3 - 4 Jahren. Für die aktuelle Situation können seine ergriffenen Maßnahmen noch gar nicht greifen. Wurde er vielleicht geholt weil er so nett und lenkbar ist?

    Marek war schon unter den Vorgängern mit einem Amt versehen. Macht mit der zweiten einen besseren Job als Köllner, Rasenbrenner und Konsorten zusammen. Ob es für eine Profiliga reicht kann noch keiner beurteilen. Die Paar Spiele als Chef sind nicht zu werten.


    Also all die positiven Dinge die man Palikuca unterstellt können uns noch um die Ohren fliegen.

  • Die Tage von unserem Vorstand Sport sind definitiv gezählt, egal wie die 2 Spiele laufen. Es hat schon bei der Kaderzusammenstellung nicht gepasst und schon garnicht mit den 2 Fehlgriffen Canadi/Keller. Die Saison 19/20 hat unseren CLUB viel Geld gekostet. Seine günstig installierten Spezis kann er in seine 2 Samsonite Koffer mit einpacken.

  • Tja, wäre aber genug Zeit gewesen, auf einer JHV über eine Satzungsänderung abzustimmen. Würde mich ja mal interessieren, wie die vertragliche Halbwertszeit der SV anderer Vereine aussieht.

    Mission completed: Martin Bader und AR einigen sich einvernehmlich auf Trennung 30.07.2015

  • Also drei Jahre Vertragslaufzeit bei Vorständen sind im Fußball durchaus üblich.

    Hab jetzt ein paar Satzungen überflogen....


    In Mainz zB. wäre Palikuca ohne Chance gewesen.....




    Der Vorschlag muss qualifizierte Bewerbungsunterlagen des Kandidaten, insbesondere Nachweise darüber enthalten, dass der vorgeschlagene Kandidat über
    eine mindestens zehnjährige Erfahrung in wirtschaftlichen Angelegenheiten in einer
    Managementposition oder einer vergleichbaren Führungsposition im Sport verfügt

    oder eine anerkannte Persönlichkeit des öffentlichen Lebens ist.


    Dort wählt im übrigen die Mitgliederversammlung die Vorstände.

    Die Vorschläge kommen allerdings von einer Wahlkommission die eine Vorauswahl trifft.

    Bedingungen siehe obiger Absatz.


    Die Aufgabe der Wahlkommission ist es, der Mitgliederversammlung die Kandidaten
    für die Wahl des Aufsichtsrates und des Vereins- und Vorstandsvorsitzenden vorzuschlagen und die Wahlen nach § 11 Abs. 5 zu leiten.

    Ceterum ego sententiam ne dimiseris palikuca :old:

  • Wir wählen halt ein paar Ahnungslose die ihn dann raussuchen,

    Inkompetenz mit Umweg quasi...

    Some days I really feel like laughing, some days I realize I must stay on my guard

    And I'm not going back, I'm not going back to my dark places(J.Burns)

  • Wir wählen halt ein paar Ahnungslose die ihn dann raussuchen,

    Inkompetenz mit Umweg quasi...

    Du warst noch nie auf einer FCN-JHV, richtig?

    "Mein Name ist Lohse, ich kaufe hier ein."

  • Wir wählen halt ein paar Ahnungslose die ihn dann raussuchen,

    Inkompetenz mit Umweg quasi...

    Du warst noch nie auf einer FCN-JHV, richtig?

    Richtig!

    Some days I really feel like laughing, some days I realize I must stay on my guard

    And I'm not going back, I'm not going back to my dark places(J.Burns)

  • ich halte es auch für ein riesigen Unsinn die Berufserfahrung in die Satzung zu schreiben. Kompetenz mache ich nicht an den Jahren Berufstätigkeit fest. Ich nehme gerne auch ein Talent, aber bitte nicht jemanden mit so einer Hybris

    Regenbogenponyhof :withhearts:

  • ich halte es auch für ein riesigen Unsinn die Berufserfahrung in die Satzung zu schreiben. Kompetenz mache ich nicht an den Jahren Berufstätigkeit fest. Ich nehme gerne auch ein Talent, aber bitte nicht jemanden mit so einer Hybris

    Das sehe ich genauso.


    Trotzdem ist es interessant wie es andere Verein machen.

    Ceterum ego sententiam ne dimiseris palikuca :old:

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!