Tobias Schweinsteiger (Ex-Co-Trainer)

  • Tobias Schweinsteiger wird Co-Trainer!


    Neu am Valze sind Co-Trainer Tobias Schweinsteiger (38, zuletzt HSV), Athletik-Trainer und Rückkehrer Tobias Dippert (38, zuletzt Bayern II) und Torwart-Trainer Dennis Neudahm (33, zuletzt Hoffenheim II). Das Trio wird zeitnah seine Arbeit aufnehmen.

    Dieter Hecking, Vorstand Sport beim FCN: „Wir freuen uns, drei sehr gute Spezialtrainer in ihrem jeweiligen Bereich für uns gewonnen zu haben. Alle drei haben in ihrem letzten Verein schon nachgewiesen, dass sie auf einem hohen Niveau arbeiten können. Damit ist unser junges, dynamische Trainerteam komplett.“

    Überzeugendes Trio

    Robert Klauß: „Alle drei passen neben ihren menschlichen und charakterlichen Fähigkeiten auch aufgrund ihrer Fußballidee perfekt in den Club und in das Trainerteam. Wir haben uns bewusst Zeit gelassen und mit mehreren Kandidaten gesprochen. Am Ende hat uns dieses Trio in den Gesprächen am meisten überzeugt.“

  • Schweiniiiiii:red_heart::red_heart::red_heart:

    Mission completed: Martin Bader und AR einigen sich einvernehmlich auf Trennung 30.07.2015

    Zitat Onkel Fritz: Wer was auf sich hält spielt 2.Liga!


    Slava Ukraini :flag_Ukraine:

  • Man darf wirklich daran zweifeln, mit welcher inneren Motivation, sich wirklich voll für den FCN einzusetzen, ein Schweinsteiger wirken kann.


    Ich beantworte das mal mit einem irritierten Fragezeichen und hoffe, der Mann geht seine Aufgabe unabhängig professionell an.

  • Man darf wirklich daran zweifeln, mit welcher inneren Motivation, sich wirklich voll für den FCN einzusetzen, ein Schweinsteiger wirken kann.


    Ich beantworte das mal mit einem irritierten Fragezeichen und hoffe, der Mann geht seine Aufgabe unabhängig professionell an.

    Wie kommst du darauf? Was soll Tobias Schweinsteiger gegen den FCN haben?

    "Ich spiele am liebsten Freitags, dann kann man am Wochenende noch das ein oder andere Bierchen trinken", Hanno Behrens

  • ......und hoffe, der Mann geht seine Aufgabe unabhängig professionell an.

    Ich denke mal, davon kannst du ausgehen.

    Ich sehe meine Rechte nicht beschränkt oder bedroht. Ich sehe mich bedroht durch Rechte und Beschränkte. Lieber glaube ich Wissenschaftlern, die sich auch mal irren, als Irren die glauben sie seien Wissenschaftler.


    Fabian Eisenring

  • Man darf wirklich daran zweifeln, mit welcher inneren Motivation, sich wirklich voll für den FCN einzusetzen, ein Schweinsteiger wirken kann.


    Ich beantworte das mal mit einem irritierten Fragezeichen und hoffe, der Mann geht seine Aufgabe unabhängig professionell an.

    ??

    wärst du fussballtrainer und wärst trotzdem clubfan, würdest du nicht die Bayern trainieren, hättest du die Chance dazu?

    ist doch quatsch!

    ausserdem hat der kerl bei 1000 vereinen gespielt! er hat auch für den hsv gearbeitet und alles gegeben, obwohl er schon in Lübeck gespielt hat, vllt gibt's da ja auch ne Rivalität :winking_face:

  • Welche Motivation hat ein Trainer im Business Profifußball?


    Ich denke Schweini hat schon in FCN Bettwäsche geschlafen. Was denn sonst?


    :schaem::schaem::schaem::schaem:.


    Herzlich willkommen. Ich bin mit der bisherigen Personalauswahl hoch zufrieden und hätte in Minute 94 in Ingolstadt nicht zu träumen gewagt solche Leute hier nochmal zu sehen.

  • Man darf wirklich daran zweifeln, mit welcher inneren Motivation, sich wirklich voll für den FCN einzusetzen, ein Schweinsteiger wirken kann.


    Ich beantworte das mal mit einem irritierten Fragezeichen und hoffe, der Mann geht seine Aufgabe unabhängig professionell an.

    Natürlich wird er professionell arbeiten. Was denn sonst?


    Fansichtweisen werden ihn bei seiner Berufsausübung nicht interessieren.


    Es handelt sich übrigens um den Bruder von "Schweini", der bereits Heckings Co beim HSV war.

    UNabhängig___Überparteilich

  • Man darf wirklich daran zweifeln, mit welcher inneren Motivation, sich wirklich voll für den FCN einzusetzen, ein Schweinsteiger wirken kann.


    Ich beantworte das mal mit einem irritierten Fragezeichen und hoffe, der Mann geht seine Aufgabe unabhängig professionell an.

    wie kommst du denn darauf :thinking_face::fearful_face:. Wenn er es nicht könnte, wäre er nicht da.

  • Das Team ist eine sehr positive Überraschung. Und die ganzen Dimpfeln, die wegen seinem Bruder rumheulen, können gern kacken gehen, denn genau wegen dem Gwaaf waren wir lang genug ein Bauernverein.

  • Man darf wirklich daran zweifeln, mit welcher inneren Motivation, sich wirklich voll für den FCN einzusetzen, ein Schweinsteiger wirken kann.


    Ich beantworte das mal mit einem irritierten Fragezeichen und hoffe, der Mann geht seine Aufgabe unabhängig professionell an.

    Es handelt sich um Tobias Schweinsteiger, nicht um seinen Bruder!:winking_face:

    Lieber stehend sterben, als kniend leben!

  • Da stellen sich einige wieder an. Er heißt Schweinsteiger. Oh mein Gott. Ich für meinen bin froh, dass wir endlich einen neuen Weg mit jungen aufstrebenden Kräften gehen. Endlich hat man mal das Gefühl, dass ein klares Konzept hinter allem steht. Und was die ganzen Bayern II-Verpflichtungen angeht: Die stehen halt leider - wie RB auch - für geilen Fussball. Wenn man Leute von denen bekommt, immer her damit!

  • Ich würde definitiv nicht zu Bayern gehen als Cluberer. So ein Schwachsinnsargument immer. Man muss seine inneren Werte nicht für Geld und sportlichen Erfolg verkaufen.


    Ich brauche wie gesagt keinen Schweinsteiger hier und ich sehe ihn jetzt nicht als super qualifiziert für den Job an. Da hätte man sich eher einen erfahreneren gewünscht.

  • Finde die Entscheidung sooo schlecht nicht, wobei ich mir den Marek als Co schon auch gut hätte vorstellen können. Vielleicht wollte der das aber nicht, was ich nicht nachvollziehen könnte, denn das wäre für ihn ne super Chance gewesen, weiter zu lernen...

    Schweinsteiger scheint ja nen guten Ruf zu haben, er war ja nicht zuletzt bei Bayern II im Gespräch und war auch schon Cheftrainer in Österreichs zweiter Liga. Insofern vielleicht keine schlechte Entscheidung. Wichtig ist dass das Gesamtpaket Trainerteam passt und da werden die handelnden Herren sich schon was dabei gedacht haben. Insofern: Willkommen und auf gehts! Vollgas für den Club, ob der junge Herr jetzt Schweinsteiger heißt oder Müller und Schmidt. Die Vorstellung, jemand identifiziert sich zu 100% mit dem Verein und ist sozusagen selber "Fan" ist rosarot und romantisch verklärt. Das ist Profisport - nichts anderes!

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!