Beiträge von Chaos

    Weil das Image eines Fussballvereins so ziemlich alles ist.

    Wer hat denn das Image beschmutzt ? Das waren doch jetzt die Medien die aus der Sache etwas gemacht haben. Wenn man das unkommentiert gelassen hätte und Knauer hätte sich hier vorbildlich verhalten. Wo wäre denn da der Fehler des FCN gewesen ?

    Das ist jetzt reichlich absurd!


    Wenn ich irgendeinen Unsinn mache und die Medien darueber berichten, sind doch nicht die Medien Schuld, sondern ich, der den Unsinn gemacht hat.

    Rassismus-Skandal am FC Bayern Campus schwappt nach Nürnberg - 2. Bundesliga - Fußball - sportschau.de


    Zitat

    Nach Erkenntnissen von Sport inside hat der 1. FC Nürnberg sich allenfalls oberflächlich mit dem wahren Ausmaß der mutmaßlichen Vergehen des Trainers, der die U17-Bundesligamannschaft übernehmen sollte, beschäftigt – und kassierte dafür nun die Quittung. Der "Club" hatte sich offensichtlich auf Empfehlungen aus München verlassen. So soll der dortige Campus-Leiter Jochen Sauer den Trainer lediglich als "Bauernopfer" bezeichnet haben. Nur weil dieser so eng mit seinem Mentor zusammengearbeitet hatte, habe auch er gehen müssen. Sauer selbst ließ Fragen zur Causa unbeantwortet.

    Wenig überzeugend klingt daher die Behauptung in der Mitteilung der Nürnberger, man habe sich mit der Personalie "im Vorfeld intensiv auseinandergesetzt". Der Mann habe "es zutiefst und von Herzen bereut, einen fremdenfeindlichen Beitrag mit Smileys kommentiert zu haben. Dem Verein waren somit die Hintergründe von Anfang an bekannt". Dieter Hecking, Vorstand Sport des 1. FC Nürnberg, wird mit den Worten zitiert: "Auch mit diesem Wissen wollten wir einem jungen Menschen, der einen Fehler eingestanden hat, eine Chance gewähren."


    UFF!

    Nee, das hat man schon selbst zu verantworten. Man verliert staendig die Fans, weil die Aussenkommunikation wirklich einfach nur sensationell schlecht ist. Und Hecking hat sich jetzt auch nicht sonderlich klug angestellt.

    Warum muss denn immer alles nach außen dokumentiert werden. Es ist doch egal was man macht, es wird doch sowieso immer Menschen geben die über eine Entscheidung motzen. Es dürfte sich eigentlich niemand beschweren, warum es beim Club so läuft wie es läuft.

    Im Gründe müsste der Club doch bei jeder Verpflichtung ein öffentliches Voting machen ob der jeweilige welche den Herren Medien und Fans genehm ist. :D

    Weil das Image eines Fussballvereins so ziemlich alles ist.

    Ich kann hier nur nach den urteilen was man sicher weiß. Deswegen kann ich hier den FCN nicht unbedingt in irgendeine Schuldfunktion drängen. Hecking , Wiesinger und jeder der an der Knauer Verpflichtung gearbeitet hat, werden sich sicher informiert haben wen sie da ins Boot holen.

    Die Medien und einige Menschen reagierten so, wie es oft ist n der heutigen Zeit. Es wird laut aufgeheult, weil Knauer irgendwann mal etwas gemacht hat. Darüber wird geschimpft und geurteilt und kritisiert.

    Tja, und dann fragt man sich immer warum man beim Club nicht einfach mal etwas aufbaut. Genau deswegen, es werden den Verantwortlichen Fehler attestiert ohne zu wissen ob wirklich geschludert wurde. Ich bin auch der Meinung, dass jeglicher Versuch Knauers Vergangenheit offensiver zu dokumentieren, nach hinten losgegangen wäre. Beim Club sah man offenbar nach Absprache anderer Quellen, keinen Grund daraus ein öffentliches Thema zu machen, weil man nur den bestmöglichen Mann verpflichten wollte. Tja, die Medien sahen aber eine Story und machten daraus auch eine und sprachen damit Hecking und Co. jegliche Qualitäten ab, sich über die Personalie ausreichend zu informieren.

    Die ganze Thematik zeigt eigentlich nur eines, beim Club wird jegliches arbeiten von der Öffentlichkeit torpediert. Obwohl bei uns jetzt ein Erfahrener Mann wie Hecking arbeitet, wird bei uns alles zerredet und für jede Entscheidung wird eine ausführliche Rechtfertigung verlangt. Meine Meinung dazu, liebe Medien und liebe Hobbykritisierer zerredet weiter fleißig alles was der Club macht, aber wundert euch nicht, wenn solche Leute wie Hecking hier irgendwann nicht mehr arbeiten wollen. Dann bleiben uns halt zukünftig wieder nur solche wie Palikuca.

    Nee, das hat man schon selbst zu verantworten. Man verliert staendig die Fans, weil die Aussenkommunikation wirklich einfach nur sensationell schlecht ist. Und Hecking hat sich jetzt auch nicht sonderlich klug angestellt.

    Das stimmt doch gar nicht - wo bitte hat er das geschrieben?


    NoNoNo



    Finde ich jetzt persoenlich nicht lustig, aber zumindest hat keine dieser Sprueche einen nennenswerten reellen Einfluss. Wie du schreibst verhaltet ihr euch sonst sehr kollegial.


    Wenn aber bei einem Machtgefaelle existiert, wie es zwischen U-Trainer und jugendlichen Spielern vorliegt, und deswegen Spieler auslaendischer Herkunft, Migrationshintergrund, Hautfarbe oder Namens benachteiligt werden, gibt es ein reelles Problem.


    Und das wurde hier drin auch schon 100x genannt.

    Ich habe ihnen nicht Rassismus unterstellt sondern die Relativierung von Rassismus. Und genau das wurde gemacht: Das war doch nur ein kleiner Rassismus, nicht grosser Rassismus.



    Und zu Knauer: Seinem Statement nach hat er nichts dazu gelernt, weil er das als bedauernswert und naiv darstellt.

    Relativieren von Rassismus sähe für mich anders aus ehrlich gesagt. Die beiden sind halt nicht auf den Zug aufgesprungen und haben mit den Mistgabeln

    gewedelt sondern haben die Sache nüchtern bewertet. Und ich persönlich bin der felsenfesten Überzeugung das die beiden keinesfalls rassistisch sind.

    Hab doch gerade geschrieben, dass sie nicht rassistisch sind, sondern den Rassismus nur relativierten.

    Lieber Norbert, Beleidigungen und Rassismus gleich zu stellen, ist extrem laecherlich.

    Das sehe ich total anders. Du kannst nix besser du kannst gar nix. Sage das mal einem Jugendlichen, das ist ein persönlicher Angriff auf die Person, vor allem ohne Kenntnis der Person. Für mich ist Rassismus und menschenverachtendes Verhalten gleich zu setzten. Ebenso Mobbing. Alles ist nicht zu tolerieren, da es Menschen persönlich angreift und ihnen klar gemacht werden soll, dass sie minderwertig sind. Sorry, meine Meinung, und im Gegensatz zu dir ist das für mich bestimmt nicht lächerlich. Schon gar nicht extrem lächerlich.

    Wenn man einen Spieler beleidigt, dann in der Regel, weil dieser schlecht gespielt hat oder die Erwartungen nicht erfuellt. Keineswegs heisse ich das gut, aber es ist eine andere Dimension jemand aufgrund seiner/s Hautfarbe/Abstammung/Namens zu diskriminieren. Das ist doch einleuchtend?!?!

    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Gute Stellungnahme, beziehungsweise, gut dass es eine Stellungahme gibt, die Formulierungen sind mal wieder sehr eigentuemlich.


    Schlussendlich hat man Knauer mit dieser Heimlich-Still-Und-Leise-Nummer absolut keinen Gefallen getan.


    Es hätte nie so weit kommen müssen, war aber jetzt der einzige Ausweg.

    Ich habe ihnen nicht Rassismus unterstellt sondern die Relativierung von Rassismus. Und genau das wurde gemacht: Das war doch nur ein kleiner Rassismus, nicht grosser Rassismus.



    Und zu Knauer: Seinem Statement nach hat er nichts dazu gelernt, weil er das als bedauernswert und naiv darstellt.

    Fuer mich schwer zu verkaufen.


    Wir haben hier mal Larifari erzaehlt, dass es kein Rassismus war, sondern eine kleine Dummheit. Jetzt haben wir aber darueber nachgedacht und beurteilen es komplett anders?

    Lieber Chaos, ich achte deine Meinung und Einstellung, aber dann handle konsequent auch als Administrator danach. Persönliche Beleidigungen hier, gegen Spieler, Verantwortliche und User sollten auch sanktioniert werden. Natürlich kann man über die Bewertung diskutieren. Aber Rassismus ist nichts anderes wie persönliche Beleidigungen gegen Personen, die man nicht mal kennt. Ich bin alt genug um darüber zu stehen, aber ich könnte ja auch ein Jugendlicher sein, der sich Vorwürfe, wie "du kannst nix, genau du kannst gar nix." sehr zu Herzen nimmt. So ähnlich wurde ich hier beschimpft, obwohl mich der User gar nicht kennt.

    Zum Thema generell, Es müssen Fakten auf den Tisch und nicht nur Vermutungen. In den zitierten Artikeln ist für mich nur bewiesen, dass er diese Smileys gesetzt hat, was schlimm ist, aber es ist für mich bisher nicht ersichtlich, dass er einer der immer wieder genannten Trainer ist. Vorverurteilungen sind ebenfalls nicht zu akzeptieren.

    Lieber Norbert, Beleidigungen und Rassismus gleich zu stellen, ist extrem laecherlich.

    Das Kind ist bereits in den Brunnen gefallen. Man haette von vornherein vernueftig kommunzieren muessen und dann haette man die Personalie verkaufen koennen. Dafuer ist es leider zu spaet.

    Nicht notwendigerweise.

    Auch wenn es zugegebenermaßen nicht ganz einfach werden wird, aber nach der schwachen ersten Erklärung kann theoretisch immer noch eine überzeugendere zweite folgen.

    Fuer mich schwer zu verkaufen.


    Wir haben hier mal Larifari erzaehlt, dass es kein Rassismus war, sondern eine kleine Dummheit. Jetzt haben wir aber darueber nachgedacht und beurteilen es komplett anders?

    Das Kind ist bereits in den Brunnen gefallen. Man haette von vornherein vernueftig kommunzieren muessen und dann haette man die Personalie verkaufen koennen. Dafuer ist es leider zu spaet.

    Jo, Spieler aufgrund der/des Hautfarbe/Abstammung/Namens zu diskriminieren, jahrelang in rassistischen Chats abhaengen ohne den Mund aufzubekommen und dann noch einen rassistischen Witz mit sieben Emojis kommentieren ist definitiv eine Muecke. Was ist dann ein Elefant? Zum Genozid aufrufen? Davor werden wir nicht aktiv?

    Jahrelang in Rassistischen Chats abhängen? Woher hast du die Info?

    Der Chat war die WhatsApp Gruppe der FC Bayern Trainer und Scouts. Sind die jetzt alle Entlassen weil sie nix gesagt haben? Oder nur diebwo sie eh los haben wollten?

    Ja, das war die WhatsApp-Gruppe der Trainer und Scouts in der es immer wieder zu rassistischen Ausfaellen kam - ich haette da entweder das Maul aufgemacht oder waere rausgegangen, wenn es deswegen Konsequenzen im Reallife gegeben haette, haette ich den Arbeitgeber gewechselt. Vor allem aber haette ich nicht 7 Emojis unter einen rassistischen Witz geschrieben.

    Schön weiter Rassismus relativieren putzi und 1973er

    Wenn Ihr dafür versprecht auch weiterhin jede Mücke zum Rassismuselefant aufzublasen, gerne.

    Jo, Spieler aufgrund der/des Hautfarbe/Abstammung/Namens zu diskriminieren, jahrelang in rassistischen Chats abhaengen ohne den Mund aufzubekommen und dann noch einen rassistischen Witz mit sieben Emojis kommentieren ist definitiv eine Muecke. Was ist dann ein Elefant? Zum Genozid aufrufen? Davor werden wir nicht aktiv?

    nein, sie halten den Spiegel vor ...


    7 Lachsmileys über den Transport von B****s und M****n vom A nach B sind aber OK?

    Die Lachsmileys sind keine Straftat,er ist somit nicht vorbestraft.Metzelder jedoch ist zu recht verurteilt und somit vorbestraft.

    Das ist juristisch ein erheblicher Unterschied.

    Deswegen sage ich ja, dass es kein guter Vergleich ist. Bis vor einer Woche wäre er noch besser gewesen.


    Schade jedoch, dass Rassismus keine Straftat ist.