Beiträge von Chaos

    Das Leitbild ist die größte sich vorstellbare WischiWaschi-Nummer: Wir nehmen uns vor in allen Bereichen exzellent zu sein. Das kann mit dem Austausch einiger Namen eins zu eins auf jeden anderen Verein übertragen werden.


    Die meisten Sachen davon sind de facto auch nicht umgesetzt, so ändern wir im beliebigen Abstand die Spielkultur und die Mythenkultur endet damit die Blöcke nach ehemaligen Spielern zu benennen.

    Die Bayern haben ja wie bei Thiago bei Puig angefragt, Puig aber will sich durchsetzen, der ist wirklich ein 100%iger Anhänger des Vereins.


    Dass man Suarez abgegeben möchte ist zu verstehen. Seit fünf Jahren auswärts in der CL nicht mehr getroffen, lauffaul und übergewichtig. Aber wie man ihn - eine absolute Club-Legende - "verabschiedet" hat, ist eine Frechheit.


    Bartomeu ist am Ende. Das Misstrauensvotum geht in die nächste Runde. Und man kann auch nur hoffen, dass Koeman, dieser chronisch erfolglose und biedere Trainer, dementsprechend bald Geschichte ist und Spieler wie Pedri, Alena, Puig und Trincao ihre Minuten bekommen.

    Naja, das hat was von "Ich esse Doener, deswegen kann ich kein Nazi sein!" ... Habe auch vorsichtig geschrieben, dass es nachvollziehbar ist, wenn er rassistisch beleidigt worden sein sollte.

    Steinhaus hat nicht wegen falscher Wahrnehmung sondern wegen fehlender Wahrnehmung eingegriffen - entsprechend der Regeln. VAR greift nicht nur bei serious and obvious error ein, sondern auch bei missed incident.


    Der Schiedsrichter hat das Handspiel nicht falsch bewertet, sondern nicht gesehen.


    Steinhaus hat darauf auf das Handspiel hingewiesen und der Schiedsrichter kam zum Schluss, dass es sich dabei um eine unnatürliche Vergrößerung der Körperfläche handelt.


    Im Spieltagsthread lassen wir mehr durchgehen als im regulären Betrieb, da man im Affekt vielleicht noch den ein oder undifferenzierten Schmarrn schreibt. Außerdem werden manche Dinge in größeren Threads, bei denen mehrere hundert Beiträge in 2 Stunden geschrieben werden, auch schlicht übersehen. Habe den Beitrag angeschaut und gelesen und finde ihn ähnlich dämlich wie den zur Quotenfrau Steinhaus. Im Übrigen gibt es eine Meldefunktion!

    Zitat von https://de.wikipedia.org/wiki/Frauenquote#cite_note-95

    Quotenfrau


    Der negativ besetzte Begriff Quotenfrau soll ausdrücken, dass Frauen lediglich aufgrund einer bestimmten formalen Quotenforderung und nicht aufgrund ihrer Qualifikation gewählt bzw. eingestellt worden seien. Dabei wird Quote als Belohnung für Leistungsschwäche beurteilt und abgelehnt. Quotenfrau ist eine verbreitete über Politikerinnen.

    Zitat von https://www.dwds.de/wb/Quotenfrau

    umgangssprachlich, meist abwertend Frau, die aufgrund einer Quotenregelung in einer bestimmten Funktion tätig ist, eine bestimmte Position einnimmt

    abwertend Frau bzw. weibliche Figur (2), die nur deshalb in einen hauptsächlich männerdominierten Bereich eingesetzt wird, um nach außen den Anschein einer positiven Einstellung hinsichtlich Gleichberechtigung erwecken zu können

    Eine negative Konnotation kann ich nicht ausmachen lol

    Es geht darum, dass du ohne Grund Steinhaus als Quotenfrau bezeichnet hast und damit implizierst, dass sie nur Schiedsrichterin ist, weil sie eine Frau ist und es aufgrund ihrer Leistung nicht verdient hätte. Was wenn nicht Sexismus ist das?

    Warum ist das Sexismus. Sie ist für mich das negative Beispiel wie schlecht die Quotenregelung ist. Gibt für mich einige bessere männliche Schiedsrichter, die aber nicht Pfeifen dürfen, weil sie einen Platz blockiert.

    Ob sie in der Bundesliga pfeift wegen Quote oder Presse weiß ich nicht.

    Aber nicht aufgrund von Leistungen.

    Das hat nichts mit Sexismus zu tun, sondern mit meiner Wahrnehmung.

    Es gibt überhaupt keine Quote bei den Schiedsrichtern. Woran machst du es fest, dass sie die schlechteste Schiedsrichterin ist? Schiedsrichter werden schließlich auch bewertet und es gibt einen Auf- und Abstieg.

    Quotenfrau und Frauenquote sind zwei komplett unterschiedliche Dinge. Und es ist mir ziemlich egal ob du das peinlich findest oder nicht, wir haben hier Hausrecht.

    Es geht darum, dass du ohne Grund Steinhaus als Quotenfrau bezeichnet hast und damit implizierst, dass sie nur Schiedsrichterin ist, weil sie eine Frau ist und es aufgrund ihrer Leistung nicht verdient hätte. Was wenn nicht Sexismus ist das?


    <<<Quoten Frau und mit ihrer Leistung gerade Regionalliga tauglich.


    Das ist unmissverständlich so zu verstehen, dass sie nicht für die erste Bundesliga geeignet ist und nur aufgrund ihres Geschlechts höherklassig eingesetzt wird.


    <<<Sie hat große.Unterstützung im Hintergrund.


    Quelle?


    <<<Gleichberechtigung sehe ich bei ihr nicht.


    Gleichberechtigung bezieht sich nicht auf eine Person sondern besagt nur, dass keine Einschränkungen der Rechte aufgrund des Geschlechts vorliegt.


    <<<Trotz allen ist sie.unter den Frauen noch eine gute.


    Was bedeutet das schon wieder? Frauen sind generell keine guten Schiedsrichter, aber Steinhaus ist unter diesen ganzen unfähigen Haufen noch die Beste?

    Koennt ihr mal diese brunsdummen chauvinistischen Kommentare sein lassen?

    wenn man alle Augen und Ohren zu macht und immer in die andere Richtung schaut, dann ist auch einmal eine rote Ampel grün.

    Gleichberechtigung hat nichts, aber auch gar nichts mit Chauvinismus zu tun.

    Wenn ein Admin seinen Kommentare so formuliert, dann ist doch alles klar.

    Wenn du hier von einer Quotenfrau sprichst, brauchst du dich nicht über eine entsprechend scharfe Antwort wundern.


    Wenn dir das nicht passt, dass solche sexistische Terminologie hier nicht geduldet wird, kannst du dich gerne nach einem anderen Forum umschauen.

    Ob der @glubbgriddiger das ernst meint?

    Die wichtigste Frage ieberhabds! :old:


    Wo krieg ich edz mei Wienerla und die Tucher-Freihalbe her :?:

    Bitte bring einen Antrag ein, dass die Freiwuerste beim naechsten Heimspiel mit Zuschauerbeteilungin einen Essensgutschein umgewandelt werden.