Beiträge von Chaos

    Liebe User,


    wir wurden nun mehrfach gefragt, ob es auch dieses Jahr wieder ein Unterforum für die Weltmeisterschaft geben wird. Die kurze Antwort: NEIN! Die etwas längere Antwort: Wir haben uns im Team dazu entschlossen diese WM zu boykottieren. Das heißt, wir werden nichts unternehmen, was diesem Turnier auch nur minimal mehr Aufmerksamkeit schenkt. Die Menschenrechtsverletzungen in Katar sind vehement und obwohl die Vergabe und die Austragung an andere Nationen ebenfalls kritisch zu sehen ist, müssen wir hier einfach eine Grenze zu ziehen. Wer sich über die Bedingungen vor Ort informieren möchte, dem seien diese Links an Herz gelegt:



    Amnesty International: https://www.amnesty.de/informieren/laender/katar oder https://www.amnesty.org/en/loc…frica/qatar/report-qatar/



    Human Rights Watch: https://www.hrw.org/de/naher-osten-und-nordafrika/katar oder https://www.hrw.org/middle-east/north-africa/qatar



    Falls ihr dennoch die Notwendigkeit verspürt, über die WM zu diskutieren, dann macht dies im entsprechenden Thread im Forum “Internationaler Fussball”.



    RSG



    Das Glubbforum-Team

    Was? Und obwohl wir pro Jahr an Trainer brauchen spielen wir net um den Weltpokal?


    Sind vorschnelle Trainerwechsel also doch net is wahre?


    -Uff, da brauch ich a Halbe.

    Entlassen wir Trainer aufgrund des ausbleibenden Erfolges oder haben wir aufgrund der Trainerentlassungen keinen Erfolg? Ich denke bei uns passt etwas anderes nicht!

    Das sage ich nicht. Finde nur, dass die ganze Kontinuitätsnummer ein Scheinargument ist.

    Hast du eine ähnliche Regressionsanalyse zu Weinzierl und seine letzte Zeit in Augsburg? Wobei ich nicht weiß, wie einfach man da Vergleiche ziehen kann und ob die überhaupt möglich sind.

    Weinzierl waehrend seiner zweiten Ausburgstation (rot 12 Spieltage vor seiner Verpflichtung):



    Insgesamt sehr schwankend, mit optischer Tendenz zu Verbesserung sowohl hinsichtlich xG und xGA (wenn ich lineare Regression vs horizontale Linie teste, dann wird die horizontale Linie bevorzugt, de facto also keine Tendenz). Das Finish ist gut und reisst noch einmal einiges heraus, insgesamt aber relativ schwankend und ohne massiven Einfluss. Tragischerweise tritt er unmittelbar nach der besten Phase zurueck.

    Das sage ich nicht. Finde nur, dass die ganze Kontinuitätsnummer ein Scheinargument ist.

    Hast du eine ähnliche Regressionsanalyse zu Weinzierl und seine letzte Zeit in Augsburg? Wobei ich nicht weiß, wie einfach man da Vergleiche ziehen kann und ob die überhaupt möglich sind.

    Ne, kann mal schauen ob ich mit das antue. Vielleicht setze ich mich heute Abend mal hin.

    Haha. Das ist halt wirklich zu lustig, dass das hier einige glauben. Das war so eine großartige Aktion und Augsburg hat das auch noch Streisand-mäßig befeuert. Einfach wunderbar!

    Immerhin hat es irgendein random User auf Twitter geschrieben. Das ist schon eine ziemliche vertrauenswürdige Quelle, offizielle Pressemitteilungen oder Interviews halte ich da für deutlich fragwürdiger.

    Weinzierl wäre halt typisch Glubb. Einfach das Ruder in das andere Extrem herumreißen: Anstatt dem intellektuellen Analysten, gibt es jetzt den kernigen Arbeiter. Immerhin bleibt man weiter bei einem reaktiven Spielstil - der hat sich in den letzen Jahren schon als erfolgreich erwiesen. Immerhin hält man an Platz 1-6 fest!

    Sind wir ehrlich. Würde er nicht Hecking heißen, sondern Müller, wäre das Geschrei noch ganz anders. Dass die Truppe dermaßen schlecht ist, ist auch eine Sache, die der Sportvorstand zu verantworten hat.

    100%ig.


    Aber das ist der Vorteil von Hecking, dass er hier erstmal ruhig weiterarbeiten kann und nicht alles in Frage gestellt wird.

    Jetzt wird es spannend, weil man anscheinend nach wie vor glaubt, dass die Mannschaft das Potential fuer Platz 1-6 hat und der Trainer der Grund fuer die Unterperformance zu verantworten ist. Bin jetzt auf die Nummer mit Parlatan gespannt, und auch, welchen Trainer man als naechstes holt, der die glorreiche Idee, dem Gegner in der zweiten Liga das Spiel zu ueberlassen, fortsetzt.

    Glaube nicht, dass die Grundtugenden fehlen. Wenn man aber beschissen im Raum steht, wird es zwangsweise so aussehen, als wuerde man keine Zweikaempfe annehmen, bzw. nicht griffig sein. Bei uns sind es kollektive Probleme, die dazu fuehren, dass man individuell (noch) schlechter aussieht als man eigentlich ist.

    Der Sportvorstand kann dem Trainer doch keine Taktik vorgeben. Das wäre ja eine ziemliche Kompetenzüberschreitung und ein massiver Vertrauensbruch.

    Sehe das anders, der Vorstand plant ja auch mit seinen Sportdirektor den Kader für ein gewisses System/Taktik. Keiner kann mir erzählen das ein Kader für 5 verschiedene Systeme zusammengestellt werden kann.

    Formationen sind doch Schall und Rauch, das entscheidende ist die Spielidee und die ist seit drei Jahren gleich, wird aber nur mäßig umgesetzt und erfährt keine Verfeinerung.

    Ich denke richtige Entscheidungen führen zu positiven Entwicklungen.


    Wir sind jetzt im dritten Jahr zweite Bundesliga, Hecking ist seit zwei Jahren in Amt. Dennoch sehe ich nicht, wo sportlich die Grundlagen für eine unmittelbar bevorstehende positive Entwicklung gelegt wurden.


    Ich sehe einen Kader, der wiederholt schlecht bewertet wurde, aber dennoch relativ viel kostet, eine seit drei Jahren in den Köpfen herumschwirrende, in meinen Augen höchst fragwürdige Spielidee, und absolut keine spielerische Entwicklung.


    Entsprechend gering ist meine Erwartungshaltung, glaube aber dennoch, dass wir in Anbetracht der aufgewandten Mittel - aber nicht der sportlichen Qualität - unterperformen.


    Dass wir jetzt keine große Rolle mehr in der ersten Liga spielen werden, das dürfte in den Köpfen langsam ankommen, aber das Potential für die Top 20-25 in Deutschland dürfte noch vorhanden sein.