Beiträge von putzi

    Im Grundsatz hat Hecking sicher recht.


    Aber er hat das Business auch schon oft genug für seine Gunsten ausgenutzt, siehe die Weihnachtsflucht bei uns.

    Sowas wäre früher bei einem Trainer auch undenkbar gewesen, heut ists fast Alltag.


    Ob Hecking in seinem Fall recht hat wird die nächste Saison bei Gladbach zeigen. Weder bei uns noch bei Golfsburg gings nach seinem Abgang bergauf.

    Die Frage ist halt ob die Gladbacher der Hinrunde komplett über ihrem Niveau gespielt haben und die Rückrunde das tatsächliche Leistungsvermögen gezeigt hat oder nicht.

    Danke Martin Bader :winke: Vielleicht holen wir ihn ja dann auch eines Tages zurück wie einen Valentini

    Die Abgabe von Valentini war damals genauso richtig wie die Abgabe von Klement oder den X anderen Jugentalenten die man teilweise jahrelang durchgezogen hat.

    Zum einen ist es realtiv egal was hier über Funkel geschrieben wurde.

    Funkel spielt seit Jahrzehnten eine solide Rolle in einem schnellebigen Geschäft. Das kann man anerkennen, muss man aber nicht. Und im Vergleich zum unkündbaren hat er seinen Verein wirklich im Abstiegskampf übernommen und in die erste Liga geführt und er hat absolut beeindruckend den Klassenerhalt geschafft.


    Was man darauf geben kann sieht man das so mancher Experte sich sicher war das die Fortuna zu 100 % wieder runter geht. Es gab sogar experten die diese These noch zu einem Zeitpunkt wiederholt haben als uns die Fortuna schon überholt hatte.


    Und ob sich die jetzt langfristig etablieren, ja keine Ahung. Bei Augschburg dachte man auch der Klassenerhalt wäre dussel gewesen und in Jahr zwei sind se sicher weg (war auch a gängige Forumstheorie), Jetzt sinds dann im neunten Jahr erstklassig.

    Wird sich also weisen wie es bei der Fortuna weitergeht.


    Aber die Fortuna ist mir eigentlich relativ wurscht.

    Ich erkenne an das die heuer so gut wie alles richtig gemacht haben während wir eigentlich nur Fehler gemacht haben.

    Selbst wenn sie nächtstes Jahr runter gehen hocken die nächste Saison an den Fleischtöpfen und können sich weiter konsolidieren während wir den x ten Neustart in den letzten jahren hinlegen.

    Wenn auch unter besseren Bedingungen weil das von Forumsexpterten vorausgesagte Verlassen des vernünfigen Weges ja anscheinend doch nicht eingrifft.


    Also alles in allem bleibt es Lachhaft wenn man unsere Saison nur mit Geld erklären will und den Fortunen nur das Glück zuspricht.

    Und nachdem das Grundgerüst der Fortuna über einen scheiß mehr Qualität verfügt hat als unserer liegts wohl an der geleisteten Arbeit und nicht nur am Geld.

    Aber jeder wie ers meint.

    so einfach ist es halt nicht, bei Fortuna war das Gras schon etwas grüner, nicht viel aber sie könnten schon größere Sprünge machen und die Mission wir bleiben drin seriöser angehen.


    Sollten unsere Felder jetzt auch besser bestellt sein, dann wird unser nächster Aufstieg hoffentlich auch anders aussehen

    Ja klar, bei der Fortuna ist das Gras so viel grüner das sie die doppelte Punktzahl geholt haben.


    Ganz logisch. Das lag nicht dran das die am Rhein da mal richtig gute Arbeit im Management geleistet hatten und eben einen Trainer hatten der auch ein Trainer ist.


    Das liegt am grünen Gras und das sie zehn Zentimeter höher hupfen konnte (bezogen auf die restbudgets der anderen Mannschaften).

    Du bist viel zu klug um das gestern oder die zweite Halbzeit gegen Gladbach als Gradmesser zu nehmen.

    Das ist eigenltich beleidigend für dein sonstiges Diskussionsniveau.


    Ansonsten hatte man heuer zwei Mannschaften die

    a) von der historie ehr in die zweite Liga verordnet gehören

    b) einen mittelmäßigen Zweitligakader mit der ein oder anderen Ausnahme zur Verfügung hatten

    c) keine "zehn Millionen für einen Spieler" (O ton des sich an vorgaben haltenden nach dem Ivo Transfer) tätigen können


    Die vorgaben waren also vergleichbar.


    Insofern ist es ganz schön das die Fortuna so eine gute Saison gespielt hat weil es der "der Borne konnt hal ka Geld net ausgeben" Fraktion etwas die Argumentationsgrundlage bezüglich einer zu erwartenden Ertrag nimmt.

    Immer ruhig bleiben.


    Ich hab seine Verpflichtung damals nicht unbdingt verstanden.

    Konnte mir nur erklären das Bornemann nach Weilers Abgang einen Trainer suchte der Bodenständig ist und wenig Ansprüche stellt,

    Du bildest dir doch net ein das den Schlacke jetzt herschenkt.

    Er ist immer noch U irgendwas Nationalspieler und bla bla blub.


    Der wäre maximal mit einer Leihe zu haben und dann würde uns eine evtl. Wertsteigerung am Arsch was helfen.


    Zumal es eine fiktive spielerei um einen absolut überbewerteten Exspieler der im Leben nicht mehr für uns spielen wird.

    Und das ist auch gut so.

    nun gut, das ist kein Vergleich war vielleicht zu klein :D:oops:, trotzdem es ist ein übliches Vorgehen und Bornemann war so nett, hat schon wieder einen Job und hat auch nicht versucht die Zitrone auszupressen. Ich empfinde es als sehr angenehm, wie es gelaufen

    Was heist hier auspressen.


    Er hätte halt seinen Vertrag aussitzen können.

    Das hätte seiner Karriere wohl nicht unbedingt gut getan und ob er uns jetzt mit der Abfindung "ausgepresst" hat kannst du doch nicht beurteilen.

    Zumindest nicht wenn du über die selben Vertragsdetails verfügst wie der Rest von uns (ausgenommen InsiderN), also keine.

    1. FC Kaiserslautern: Plötzlich fehlen drei bis vier Millionen Euro


    Zitat

    Doch das Problem ist die brisante und moralisch fragwürdige Forderung Beccas, an der eine Übereinkunft in der vergangenen Woche noch gescheitert war. Er macht es zur Bedingung für sein Investment, welches sich in einem ähnliches Rahmen wie das Angebot von Sachs und Dienes bewegt, dass das Beiratsmitglied Michael Littig zurücktritt.



    Allen, die - auch hier - der Meinung sind, ein Investor ist positiv, sollten das vielleicht nochmal überdenken. Wenn Forderungen gestellt werden, die mit der Finanzierung verknüpft werden, bist du so jemand vollständig ausgeliefert. Wer glaubte, 60 ist die Ausnahme, sieht sich hier wohl eines Besseren belehrt.


    Wer genau fordert Investoren beim FCN?

    Ich verstehe ja, dass man beim Club skeptisch ist. Was ich aber nicht verstehe, warum man bei HH und H dagegen alles positiv sieht.

    Hamburg hat desaströse Jahre hinter sich, die seinesgleichen suchen.

    Hannover hat scheinbar harte Auflagen zu erfüllen, wird einen Komplettumbruch durchführen müssen.

    Zudem herrschen in beiden Vereinen chaotische Zustände, teilweise sind die Vereine in sich gespalten.

    Müssen wir uns da wirklich so klein reden?

    Zustimmung.


    Zumal die Kader weder bei uns noch bei den Nordlichtern in irgend einer Form stehen.


    Aber rein finanziell dürften wir uns zumindest vor Hangover nicht verstecken brauchen und der HSV muss auch erstmal einen billigen und guten Kader zusammenstellen.

    Solange hier keiner Einblick irgendwelche Vertragsdetails hat oder sie nur von InsiderN übermittelt bekommt sollten wir einfach davon ausgehen dass die Nummer seine Richtigkeit hat.


    Über die Höhe braucht man auch nicht groß Diskutieren weil das ohne irgendwelches Zahlenmaterial nur populistisch ist.

    Du hast dir also noch nie Beiträge rausgenommen denen du zum größten Teil zugestimmt hast ohne explizit zu erwähnen das es einen Halbsatz gibt den du anders siehst?


    Respekt.

    Ernsthaft jetzt?

    Ja ernsthaft.


    Wenn du auf das Nivea runter willst spiel ich da schon mit.


    Brauchen tuts das in meinen Augen nicht.


    Und selbst wenn einer der Meinung ist das die Truppe zum Zeitpunkt der Entlassung Tod war würde ich dem zwar nicht zustimmen aber jetzt auch kein himmelschreiendes Problem drin erkennen weil mir die Mannschaft weder gegen den HSV noch gegen den anderen HSV einen lebendigen und vor allem an sich selbst glaubenden Eindruck gemacht hat.