Beiträge von putzi

    Hätte ich ein Ironieschild hinter den letzten Satz setzten müssen oder was genau findest du unverständlich.


    Die Entlassung von Bornemann und Köllner finde, fand und werde ich immer richtig finden. Sie kam zu spät. Das sie gekommen ist ist aber gut.


    Die Begründung von Rossow ist unter aller Kanonen. Und ja ich halte von Rossow sehr wenig bisher. Sein Umgang in Sachen Bornemann und Köllner lässt diese Meinung nicht gerade besser werden.

    also ganz ehrlich, außer Bornemann hätte es geschafft einen Spieler für 30 Mio. zu verkaufen, ist es doch im Fußball eher ein schnelllebiges Geschäft. Ich halte es übrigens für eine herausragende Leistung unseren Kahn mit den finanziellen Mitteln erst in der 2. Liga zu halten und dann aufzusteigen. Gut für die 1. Liga hat es nicht gereicht, da hätten wir aber auch ein größeres Wunder verlangen müssen :|

    Hatten wir nicht immer einen Etat in den Top fünf?


    Und ein Wunder wäre der Klassenerhalt sicher nicht gewesen, siehe Düsseldorf. Aber es hätte eine gute Arbeit von Sportvorstand, Trainer und Mannschaft vorausgesetzt.

    Wenn wir wirklich zwei Leute für die Sportlichw Leitung holen, dann wünsche ich mir, dass diese unabhängig voneinander eingestellt werden.


    Von Seilschaften hab ich mittlerweile echt genug.

    Am besten zwei, die so gar nicht miteinander können und sich jeden Tag mit dem Jersey - Standardsatz:"Den kann ich nicht leiden!", begrüßen.

    Macht sicher Sinn!

    Ja genau das hat er damit gemeint.

    Spätestens seit dem Fall Dotchev dürfte bekannt sein, wie diffizil und problematische so eine Angelegenheit werden kann. Da wir nicht wissen, welche Post Herr Köllner erhalten hat, ist ein solches Verhalten zur Fristwahrung aber völlig legitim und normal.

    Da hast natürlich auch wieder recht.

    die Frist für eine Kündigungsschutzklage beträgt nunmal 3 Wochen. Das ist ein völlig normaler Vorgang in der Arbeitswelt, dass man erstmal Klage einreicht. Hier wird aus einer Mücke ein Elefant gemacht.

    Wobei Köllner nicht gekündigt sondern beurlaubt wurde und damit geht's ja nicht um Kündigungsschutz.

    Ja da träumts dir mal wieder weils ja in der 119 jährigen sehr ruhmreichen Geschichte schon mal vorgekommen sein soll das Klagen gegen unseren Verein absolut berechtigt waren.

    Ich würde das hier auch nicht ausschließen, schon gar net weil ich gar net weis um was es geht.


    Grundsätzlich steh ich bei sowas erstmal auf der Seite des AN und zwar unabhängig ob ich den mag oder nicht.

    Und welcher „Beigeschmack“ soll das sein?

    Na ja um irgendwas muss die Klage ja gehen und ich denk mal net das es da um eine Abfindung geht weil des bei einem auslaufenden befristeten Vertrag eigentlich kein Klagegrund sein kann.


    Und weilst schon wieder Schaum vorm Mund hast. Solange ich aus der Zeitung nur an Dreizeiler hab erlaub ich mir da auch ka Urteil drüber.

    Wird vermutlich um die Abfindung gehen. Kein so unüblicher Vorgang, bei ner Entlassung durch eine Klage möglichst viel rauszuholen.

    Was anderes kann ich mir nicht vorstellen.

    Na ja was heißt Abfindung?


    Es ist ein befristeter Arbeitsvertrag und Köllner kriegt sein Gehalt solange der Vertrag läuft.

    Sehe da für ne Klage null Grundlage.