16. Spieltag M'Gladbach - 1.FC Nürnberg (Analyse)

  • Also, erst mal aller Ehren wert, wie toll du unseren Trainer verteidigst und hinter ihm stehst.

    Aber bei gut eingestellter Mannschaft hast Du das Ironieschild vergessen. Oder?


    Eine gut eingestellte Mannschaft habe ich im Spiel Fortuna - BVB gesehen. Meist mit 2 fünfer Ketten verteidigen um dann, wenn sich die Möglichkeit ergibt, schnelle Konter zu setzen. ( Wie schon gegen die Bauern) Wir werden jedoch beim Tabellen Zweiten ausgekontert. Sorry, aber gut eingestellt geht anders. Aber Funkel ist ja so dumm, der merkt halt nicht, dass er nur einen VW Käfer trainiert und meint er hat auch einen Porsche. Und „Nein“ - ich will Köllner nicht feuern; aber bin auch der Meinung, dass wir schon auch 3 - 4 Punkt hätten mehr haben können, wenn Köllner sich nicht vercoucht hätte.

    Meine Definition von Glück?

    Keine Termine und ein kühles Weißbier!

  • vom gefühl her würde ich sagen, dass wir bei den Standards mit mehr leuten hinterm ball waren wie bei den restlichen spielen.


    allerdings passieren dann einfach immer wieder zu einfache individuelle fehler (perreira darf nicht drauf sondern muss absichern und mühl muss mit volltempo nach hinten) bei solchen Fehlern müsste man ja 9 leute hinten lassen damit nichts passiert.

  • Dir ist aber schon klar, dass beide Konter nach Standardsituationen erfolgten.

    Standardsituationen also, die ja gemeinhin als DIE Chance für unterlegene Teams bzw. solche, die sich etwas schwerer tun, Möglichkeiten herrauszuspielen, gelten, zu einem überraschendem Tor zu kommen.

    Klar, es war etwas dumm verteidigt bzw. die Rückwärtsbewegung nicht schnell genug.

    Nur hat das mit der Einstellung nichts zu tun, Absicherung war da.


    Wenn die Ansage von Köllner gewesen wäre:

    "mmmjo, wir haben zwar jetzt ne Ecke, aber lass mal lieber hintenbleiben",

    dann würde ich dir bzgl fehlerhafter Einstellung recht geben

    CLUBSCHOCK!

  • Dass die Innenverteidiger bei jeder Ecke mit vorne sind und dann bei Kontersituation nicht schnell genug zurück rennen können, ist etwas das man vermeiden könnte. Drei Mann sollten bei Standards hinten bleiben und absichern. Soo torgefährlich sind Margreitter und Co. eh nicht.

  • Dass die Innenverteidiger bei jeder Ecke mit vorne sind und dann bei Kontersituation nicht schnell genug zurück rennen können, ist etwas das man vermeiden könnte. Drei Mann sollten bei Standards hinten bleiben und absichern. Soo torgefährlich sind Margreitter und Co. eh nicht.

    1:1 gg Leverkusen: Torschütze Margreitter, Georg

    2:2 gg Augsburg: Torschütze Mühl, Lukas


    Will sagen, macht scho irgendwo Sinn, beide IVs bei Standards vorne zu haben.

    Freilich muss man die Absicherung entsprechend gewährleisten. War leider mangelhaft, das muss man ankreiden. Nur, Trainerdiskussionen bringen uns null weiter.

    Zusammenhalten, weiterarbeiten, das Glück, das fehlende, erzwingen. Mit MK.

    ... 11 ...


    .swim.bike.run.eat.sleep.repeat.

  • Dass die Innenverteidiger bei jeder Ecke mit vorne sind und dann bei Kontersituation nicht schnell genug zurück rennen können, ist etwas das man vermeiden könnte. Drei Mann sollten bei Standards hinten bleiben und absichern. Soo torgefährlich sind Margreitter und Co. eh nicht.

    Nachdem kein Behrens auf dem Feld ist, der auch noch etwas Kopfball kann, denke ich schon, dass die IVs hier in den Strafraum gehören, aber trotzdem sollte man halt gut absichern. Vor allem gegen Teams, deren Spieler geführt 100 km/h schnell sind

    Eigentlich wollte ich mich mit dir geistig duellieren - aber wie ich sehe bist du unbewaffnet!

  • Bei den genannten Spielen lagen wir aber auch zurück. Da "muss" man Offensiv etwas mehr Risiko gehen. Bei 0:0 sollte man mehr auf Absicherung achten.

    if your dreams don't scare you they aren't big enough

  • Beim Freistoss von Pereira standen sie inkl. Schütze dem 1. Gladbacher 3:1 gegenüber.

    Das muss langen.

    Da war eher das Problem, dass Pereira dann zu stürmisch reingeht, und weder Fuchs noch Mühl bei Hazard bleiben, was sie durchaus hätten können.

    CLUBSCHOCK!

  • Na gut, dann haben’s gestern halt die Düsseldorfer falsch gemacht.

    Meine Definition von Glück?

    Keine Termine und ein kühles Weißbier!

  • Was interessiert mich fagging Düsseldorf....:nix:

    CLUBSCHOCK!

  • Aber echt ! Düsseldorf interessiert mich, wenn wir dort ran müssen. Bin sicher, dass wir auch gegen Freiburg keinen Stich machen. Den unseren fehlt das Feuer, das unbedingte Wollen, besser als mein Gegner zu sein, Power und Bock auf auspowern.

    Klar laufen sie viel rum, aber was nützt laufen ohne Ziel? Die Mannschaft ist total am Hund. Es geht nichts und vom Training kommt nichts, weil alle in die Sackgasse gelaufen sind. Vorn klappt nichts und hinten macht jeder regelmäßig seine Fehler, der eine mehr, der andere weniger. Es gibt niemanden, der in guter Verfassung wäre. In der Mannschaft stimmt es nicht mehr und das ganze scheint mir schon ein wenig zu kippen. Bin mir nicht mehr sicher, ob nicht einige insgeheim an einen Trainerwechsel denken. Das ganze Trauerspiel passt zum beschissenen Wetter.....

  • Einige Tore, die wir bis jetzt in dieser Saison geschossen haben, waren teilweise echt schön herausgespielt.

    Also Torchancen haben wir immer wieder - aber das reicht halt nicht.

    Wir bräuchten einen richtigen "Knipser" - aber den haben wir halt nicht. X/


    Die Großchance gleich zu Beginn in Gladbach muss man einfach reinmachen, da gibt es kein wenn und aber!


    Dazu kommen individuelle Fehler, ja Slapsiks, die in der Abwehr und im Spielaufbau andauernd gemacht werden.

    Dann noch die hohe Anfälligkeit auf gegnerische Konter bei eigenem Vorteil, zB bei Standarts.


    Einen richtigen "Knipser" werden wir so schnell nicht bekommen... aber der Rest muss so schnell wie möglich abgestellt werden.

    Ein Sieg gegen Freiburg ist jedenfalls möglich - also haut euch rein, Jungs.

    Danach die Winterpause nutzen, um die Pampers endlich abzulegen. Denn so schlecht seid ihr nicht, wie ihr euch momentan zeigt.


    Zu Herrn Köllner sage ich jetzt mal nix - denn nur er alleine weiß, was er da macht.

    Ich bin jedenfalls nicht so nah an der Mannschaft dran, wie er. :nix:

  • Ach Düsseldorf hatte gestern das Spiel des Jahres - jetzt sind die erstmal so ausgelaugt, dass die in Hannover nix holen werden. Der Glubb muss gegen Freiburg einfach gewinnen- und dann schaun mer mal weiter. Selbst mein geliebter S04 sollte heut nicht gegen Bayer Leverkusen nicht verlieren, ansonsten hängen wir mit unten drin - das kann alles so schnell gehen. Aber wie ich oben schon geschrieben habe - abgerechnet wird zum Schluss. Vielleicht geht noch ein Verein runter, den bislang keiner auf der Rechnung hatte.