Aufsichtsrat

  • Gähn.

  • Gibt es schon einen Forenkonsenz?


    Meiner ist subsumierend: Ok - kann man machen, schließe mich da aber meinem Balkongkumpel an

    hinsichtlich der Unfähigkeit Alternativen aufzuzeigen.


    Aber das machen ja wahrscheinlich viele, dass sie ihren Job kündigen, ohne einen neuen zu haben.

    Nur mals so als Analogie.


    Boggerl-Olymp Bärenfell perversions GmbH und CoKain © by putzi

  • Nein, die Saison ist eben noch lang nicht rum. Wir haben nur 2 Punkte Rückstand auf den Relegationsplatz.

    Wenn man jetzt schon aufgibt, ist das ein kompletter Widerspruch zu den Entlassungen. Man muss jetzt nochmal alle Kräfte mobiolisuieren und dazu gehört auch eine ZÜGIGE Trainersuche - nicht erst in 3 Wochen!


  • Sind immer noch 3, aber beim Rest gebe ich Dir Recht!

  • Ja, aber dies wurde halt von Bornemanns sturkopf dahingehend unmöglich gemacht.


    Und etz nochmal. worüber regst du dich künslich auf. Die Alternative wäre gewesen mit Köllner weiterzumachen.

  • Klar kann man da den Sportdirektor entlassen, wenn einem das nicht passt. Aber dann regelt man vorher die Zeit danach und macht das nicht mit einer Hauruckaktion in irgendwelchen dramatischen Sondersitzungen und setzt sich dann auf eine PK hin, erzählt im zweiten Satz das exakte Gegenteil vom ersten Satz und hat exakt nichts anzubieten.

    Bornemann stand 100% überhaupt nicht zur Diskussion. Er hätte nur Köllner entlassen müssen, dann wäre er jetzt noch hier. So wurde der AR überrumpelt, niemand kann auch ernsthaft damit rechnen, dass AB sich so trotzig weigert, Köllner zu entlassen. Und deswegen kann auch gar noch kein Nachfolger da sein, weil im AR sie wahrscheinlich vor 2 Tagen noch sicher waren, Bornemann bleibt unser Sportdirektor oder -vorstand.


    Für die Zukunft sollte man wirklich über einen dritten Vorstand nachdenken, alle drei gleich stimmberechtigt, so dass solche Alleingänge oder Trotzaktionen wie von Bornemann einfach in Zukunft ausgeschlossen sind.

  • Da gibt es aber zwei Fragen zu klären:


    der finanzielle Aspekt:

    1. wie viel Kohle haben wir noch? Borni`s Vertrag wurde erst letztes Jahr verlängert. Ich geh einfach mal davon aus das es 3 Jahre waren.

    macht bei einem Einkommen an der unteren Skala der von Bild?? geleakten Verdienste 1,5 Mio die wir verballert haben für AB.

    Dazu kommt die Entlassung von Köllner die sicher auch mit einem mittleren 6-stelligen Betrag zu Buche schlägt.

    2. Gibt es die klassischen Feuerwehrler überhaupt noch? Fällt mir keiner ein. Und wenn dann kosten die jede Menge "Risikozuschlag".


    2. der "sportlich/menschliche" Aspekt.


    Wollen die dann überhaupt zu uns?

    Wenn ich dir zustimmen würde, hätten wir beide Unrecht. :mrgreen:

  • Also nochmal die Frage.


    Weiter mit Borne und Köllner oder was wäre die Lösung für den Abstiegskampf?

    Entlassung ja, aber nicht sagen dass man erstmal 2 Wochen lang nen Sportvorstand suche und dann der erst anfängt nach nem trainer zu suchen- die Trainersuche müsste spätestens seit heute mit Hochdruck erfolgen!

    hä?...warum das? der Neue soll perspektivisch für Liga 2 gesucht und geholt werden, ob das in 3 Wochen oder 3 Monaten ist....wumpe!!

    Mission completed: Martin Bader und AR einigen sich einvernehmlich auf Trennung 30.07.2015

  • Klar kann man da den Sportdirektor entlassen, wenn einem das nicht passt. Aber dann regelt man vorher die Zeit danach und macht das nicht mit einer Hauruckaktion in irgendwelchen dramatischen Sondersitzungen und setzt sich dann auf eine PK hin, erzählt im zweiten Satz das exakte Gegenteil vom ersten Satz und hat exakt nichts anzubieten.

    Bornemann stand 100% überhaupt nicht zur Diskussion. Er hätte nur Köllner entlassen müssen, dann wäre er jetzt noch hier. So wurde der AR überrumpelt, niemand kann auch ernsthaft damit rechnen, dass AB sich so trotzig weigert, Köllner zu entlassen. Und deswegen kann auch gar noch kein Nachfolger da sein, weil im AR sie wahrscheinlich vor 2 Tagen noch sicher waren, Bornemann bleibt unser Sportdirektor oder -vorstand.


    Für die Zukunft sollte man wirklich über einen dritten Vorstand nachdenken, alle drei gleich stimmberechtigt, so dass solche Alleingänge oder Trotzaktionen wie von Bornemann einfach in Zukunft ausgeschlossen sind.

    Nochmal für dich: Der AR hat überhaupt keine Meinung zum Trainer zu haben. Er darf nur bewerten, ob der Sportvorstand die vereinbarten Ziele erreicht. Wenn der Sportvorstand also trotz erheblich schlechter Entwicklung keine Gründe zur Änderung sieht, hat der AR selbstverständlich Recht und Pflicht, den Vorstand abzuberufen.


    Wenn der AR hingeht und dem Sportvorstand einen Rücktritt des Trainers empfiehlt. Und der Sportvorstand dieser Empfehlung nicht nachkommt. Dann hat der AR und nur der AR ganz alleine diese Zwickmühle herbeigeführt und zu verantworten.

    Mehr Schub, Karnickel!

  • Naja, 3 Monate wäre schon arg.

    Er soll schließlich frühestmöglich mit der Kaderplanung beginnen.

    Der FCN, der bleibt jetzt da!

  • Das wird jetzt zwar unter Androhung von Gewalt geführt werden, aber sobald der Joker das erste kritische Wort gegen Mintal schreibt schieße ich ihm die Eier weg...

    Bitte genau zielen, weil ich hinter ihm stehe und ihn festhalten werde. :mrgreen:


    Boggerl-Olymp Bärenfell perversions GmbH und CoKain © by putzi

  • Klar kann man da den Sportdirektor entlassen, wenn einem das nicht passt. Aber dann regelt man vorher die Zeit danach und macht das nicht mit einer Hauruckaktion in irgendwelchen dramatischen Sondersitzungen und setzt sich dann auf eine PK hin, erzählt im zweiten Satz das exakte Gegenteil vom ersten Satz und hat exakt nichts anzubieten.

    Bornemann stand 100% überhaupt nicht zur Diskussion. Er hätte nur Köllner entlassen müssen, dann wäre er jetzt noch hier. So wurde der AR überrumpelt, niemand kann auch ernsthaft damit rechnen, dass AB sich so trotzig weigert, Köllner zu entlassen. Und deswegen kann auch gar noch kein Nachfolger da sein, weil im AR sie wahrscheinlich vor 2 Tagen noch sicher waren, Bornemann bleibt unser Sportdirektor oder -vorstand.


    Für die Zukunft sollte man wirklich über einen dritten Vorstand nachdenken, alle drei gleich stimmberechtigt, so dass solche Alleingänge oder Trotzaktionen wie von Bornemann einfach in Zukunft ausgeschlossen sind.

    Jupp und des zeigt halt sehr schön auf, dass der Aufsichtsrat eine bestimmte Entscheidung im operativen Geschäft wollte (Trainer entlassen), für die er nicht zuständig ist.


    An Bornemann als Sportvorstand wollte der Aufsichtsrat festhalten. Wenn er das macht, was der Aufsichtsrat für richtig hält (wovon die nach den Worten Grethleins keine Ahnung haben).


    Da kannst dich schon fragen, bist in einem Irrenhaus oder bei einem Bundesligisten? :nix:

    UNabhängig___Überparteilich

  • Herzlich willkommen in der realen Welt des 1. FC Nürnberg.


    Endlich sind wir wieder der Verein, der wir eigentlich nie mehr sein wollten.

    Forenkicktipp-Sieger 2016/17

  • Entlassung ja, aber nicht sagen dass man erstmal 2 Wochen lang nen Sportvorstand suche und dann der erst anfängt nach nem trainer zu suchen- die Trainersuche müsste spätestens seit heute mit Hochdruck erfolgen!

    hä?...warum das? der Neue soll perspektivisch für Liga 2 gesucht und geholt werden, ob das in 3 Wochen oder 3 Monaten ist....wumpe!!

    Zumal wir eh noch nie Schnellschüsse konnten.

    Wir werden Siegen ! !

  • Und bevor jetzt wieder von dir oder vize das übliche kommt: wie schon drei Dutzend mal gesagt, für einen Trainerwechsel hätte es durchaus Argumente gegeben. Aber eben vor einigen Wochen. Jetzt haben wir nur wieder Chaos auf allen Positionen.

    Wobei man sich fragen muss, ob es dann vor einigen Wochen anders gelaufen wäre. Wir hätten dann doch das gleiche Chaos gehabt, nur eben paar Wochen früher. Oder denkst du dass Borne vor paar Wochen anders reagiert hätte?

  • Nein, da wir 2 Vorstände haben.

    Wenn ein Vorstand für eine Entlassung von Köllner ist, der andere nicht, ist es Aufgabe des Aufsichtsrats zu entscheiden.

    Das hat er getan. Bornemann hat sein Schicksal mit Köllner verknüpft, Ende Gelände.

    Der FCN, der bleibt jetzt da!

  • Auch das wird bei den Gesprächen mit potentiellen Nachfolgern zu ganz interessanten Wortwechseln führen.

    Mehr Schub, Karnickel!