Beiträge von Ostberliner

    Und immer wieder der Größenwahn X/:rolleyes::/ Ich verstehe einfach nicht warum man nicht langsam aus den jahrelang gemachten Fehlern lernt. Wenn sie nicht aufpassen, werden sie von Union überholt, sodass sie nicht mal mehr in Berlin die Nummer eins sein werden...

    Also wie im HSV Spieltagsthread bereits angeboten, hier nun die Möglichkeit Fragen rund um den BFC loszuwerden...Mir ist selber bewusst, dass dieser Verein extrem polarisiert und von vielen als das Böse schlechthin gesehen wird aber gerade deshalb ist es mir auch wichtig zu zeigen, dass es ebend rund um das Stasi-Nazi-Hooligan-rocker Image auch sehr viele Fans gibt, welche keinen politisch fragwürdigen Hintergrund haben, sondern eben ganz normale Fußball Fans sind!

    Und für diese ist es anstrengend immer wieder in die Rechte Ecke gestellt zu werden, nur weil ein paar Hirnis im Block sich im oder rund um das Stadion nicht benehmen können! Die Verallgemeinerung und das über einen Kamm scheren ist auch hier nicht gerechtfertigt, da auch der BFC sehr bunt und vielfältig ist...Leider fallen die Leute welche aus der Reihe tanzen bei geringeren Zuschauerzahlen extremer auf, als beispielsweise bei 40.000. Trotz alledem ist es in den letzten 8 Jahren sehr friedlich gewesen beim BFC (letzter großer Vorfall Blocksturm gegen Lautern im DFB Pokal) und das Publikum hat sich sichtbar gewandelt...Und da hier ja immer von großer Fußball Kultur und Vereinsleben gesprochen wird, ist der BFC ein gutes Beispiel dafür, wie es trotz Kommerz sehr familiär zugehen kann. Hier ist man als Fan wirklich nah dran am kompletten Geschehen, kann sich aktiv am Vereinsleben beteiligen und mit sämtlichen Verantwortlichen in den persönlichen Kontakt treten. Wo hat man sowas noch?!

    Da ich auch sehr gerne die Meldungen anderer Vereine (wie z.B. Offenbacher Kickers) lese, kann ich das bei Interesse auch gerne für den BFC einrichten...

    Und was befähigt dich zu der Aussage, dass der BFC Dynamo dazu prädestiniert wäre? Bist du da irgendwie Fanbeauftragter, Manager, Geldgeber oder wenigstens Mitglied um das einschätzen zu können? Oder möchtest du auf die große interkulturelle Vielfalt der Spieler hinweisen, welche vor allem im riesigen Jugendbereich des BFC vorhanden ist? Da könnte Herr Frahn sicherlich auch einiges zum Thema interkulturelle Sensibilisierung lernen...

    Sehe da jetzt keinen Eklat...Warum sollten sie die Medienvertreter nicht ausschließen dürfen? Werden schon ihre Gründe dafür gehabt haben...Und was das mit einem miesen Image zu tun hat, kann ich auch nicht nachvollziehen...Ich mag den Verein zwar nicht sonderlich aber diesen Artikel finde ich doch arg übertrieben...

    So sieht's aus...Und das Underdog Image und das der ewig Verfolgten und Unterdrückten, zelebrieren sie hier recht erfolgreich...Bin mal gespannt, ob sie diese Fassade wirklich aufrecht erhalten können oder ob dem Einen oder Anderen Fan doch mal die Augen aufgehen und man merkt, dass auch an der Alten Försterei der Komerz schon lange Einzug gehalten hat...Aber hauptsache immer lautstark die Hymne mitgrölen "Wer lässt sich nicht vom Westen kaufen"...Ohne Kölmel wäre dort das Licht schon lange aus...

    Sportlich ja. Aber bekommen die überhaupt die Lizenz? Ich denke, die sind eigentlich insolvent?

    Steht derzeit noch nicht zu 100 Prozent fest aber die werden sie schon bekommen...Nach der Änderung des Insolvenzverfahrens ist die Insolvenz an sich relativ lächerlich geworden...War diese früher noch mit einem Abstieg (teilweise mehrere Ligen, meist in die, in welcher die 2.Mannschaft spielte) verbunden,gibt es jetzt in der Regel nur noch Punktabzüge...So wurden Chemnitz und Erfurt für die vorherige Saison Punkte abgezogen aber nicht für die laufende, da man clevererweise die Insolvenz beantragt hatte, nachdem der Abstieg aus der dritten Liga auch rechnerisch feststand...Trotz Insolvenz investierten beide Vereine massivst in den Kader der laufenden Saison und verstärkten diesen entsprechend...Die Preise änderten das Gehaltsgefüge der gesamten Liga und die ehrlich wirtschaftenden Vereine hatten das Nachsehen...Die Insolvenz im laufenden Spielbetrieb scheint mittlerweile ein gern gewähltes Mittel geworden zu sein, um etwas zu riskieren...So investierte Victoria Berlin auch fleißig, spielte eine relativ souveräne Hinrunde und meldete nach dem Ausstieg des chinesischen Investors Insolvenz an...Konsequenz waren lediglich 9 Punkte Abzug im laufenden Spielbetrieb was aber nicht zum Abstieg führen wird...Im Pokalfinale des Berliner Landespokal stehen sie auch und haben mit einem möglichen Sieg die Teilnahme am DFB Pokal sicher...Mit dieser Art von Insolvenz werden in Zukunft vermutlich mehrere Vereine ein hohes Risiko fahren, da die Folgen einfach nicht mehr so gravierend sind...Und das alles ist ein Schlag ins Gesicht für die Vereine, welche nur das ausgeben was sie wirklich haben...Sehr bedenkliche Entwicklung, wie ich finde...

    Der Jahn Sportpark ist keine Option, da dieser abgerissen und neugebaut werden wird...Wie lange das letztendlich dauert ist ja in Berlin nicht abzusehen...Das Flutlicht ist bereits defekt und wird offensichtlich auch nicht mehr repariert...Nach dieser Saison ist daher vermutlich erst mal Schluss mit Fussball im Jahn Sportpark...Der BFC Dynamo und die VSG Altglienicke (die beiden Manschaften, welche derzeit da noch spielen) prüfen bereits Alternativen für die nächste Saison...Und beide Vereine haben keine wirklichen Ambitionen nach dem Umbau dorthin zurückzukehren...

    Und für die ewig Verfolgten und Benachteiligten Unioner wird es mit Sicherheit wieder eine Ausnahmeregelung geben...

    euern lokalen fänGLUBB kennst ja hoffentlich? falls net: durchaus empfehlenswert.

    schöne persönliche fussballhistorie übrigens:thumbup:

    Den Fanclub kenne ich tatsächlich nicht....Da ich 2007/2008 die UEFA Cup Spiele unbedingt unter Gleichgesinnten schauen wollte habe ich damals recherchiert, welche Möglichkeiten es hier in Berlin gibt...Und ich glaube mich zu erinnern, im damaligen Forum der offiziellen Seite, auf die Nürnberger Fankneipe "Franken Stübberl" aufmerksam geworden zu sein...Das war natürlich ein absolutes Highlight für mich...Eine Fankneipe vom Club hier in Berlin...Die hat dann aber meines Wissens 2008 leider dicht gemacht...

    Und zur Fussbalhistorie, da hat ja jeder so seine ganz eigene Geschichte...Ich finde es persönlich wirklich faszinierend, dass man egal wie schlecht es läuft und wie sehr man sich ärgert, einfach nicht wegkommt vom Club...Man wird natürlich oft belächelt und aufgezogen aber mittlerweile perlt das von einem ab...Ich bin auch wahnsinnig froh darüber, dass der Club gerade den Weg der Kleinen Schritte und der finanziellen Konsolidierung geht,weil ich mich damit absolut identifizieren kann, dass man versucht nur das auszugeben, was man hat...Auch wenn die Ergebnisse diese Saison auf der Strecke bleiben, wobei einen winzigen Funken Hoffnung habe ich noch :fcn-dh:

    Optionen würde es schon geben aber er ist mit dem Verein einfach eng verbunden...Finde die ganze Aktion von ihm sehr bemerkenswert auch das er steht's kommuniziert, dass Hertha sein Verein ist und dieser über allem steht...Bei Hertha ist auch nicht nur der Manager das Problem, sondern größtenteils das Umfeld, das auch extrem durch die Medien gepusht wird...Bei 2 Siegen in Folge ist es gleich wieder der Hauptstadtklub und die Champions League in greifbarer Nähe und nach 2 Niederlagen wird alles komplett verteufelt...Aber auch die Fans tragen ihren Teil zu dieser Haltung bei...Für mich in vielen Teilen absolut unsympathisch und überheblich....

    Mann is dit nen Begrüßungskomitee hier :) Damit hätte ich jetzt nicht wirklich gerechnet, von daher nochmals vielen Dank für die herzliche Begrüßung :winke2:

    Frankenrobbi : Ja in Udos Welt hab ich mal reingeschaut als sonst nichts anderes da war...Naja ist halt sehr besonders ^^ Aber schön, dass es auch für besondere Themen und Gedanken einen Thread gibt 8o

    3imweggla : allet jut 8) Bin da nicht so dünnhäutig aber hab schon gemerkt, dass es offensichtlich manchmal besser ist, die Ironie klar zu kennzeichnen :saint:

    Und wie gesagt: Grade im Osten ist der Club doch sehr bekannt und ich habe bislang stets positive Resonanz erhalten,wenn man sich als Clubberer zu erkennen gegeben hat...Natürlich nicht unbedingt im Stadion, wenn der Club zu Gast war und ich im normalen Heimbereich gestanden hab ^^ Aber das erwarte ich auch nicht...

    gaga04 : auch dir Dankeschön...Und wie es der Zufall so will, ist mein Vater durch und durch Schalke Fan...Und das Lustige daran ist, dass wir erst viel später von der Fanfreundschaft erfahren haben...Da war ich schon lange mit dem Club Virus infiziert und wir konnten das kaum glauben, dass es solche Zufälle gibt...

    Ich hoffe, dass der Verein hier langfristig nochmal ansetzt und wie unter Meeske entsprechende Kampagnen startet...Wäre schön, wenn man sich langsam bei 25.000 einpendeln würde und langfristig die 30.000 anvisiert...Eine immerhin nicht ganz überhebliche Einnahmequelle und ein, wie ich finde, gewisses Aushängeschild für die Öffentlichkeit mit Signalwirkung für mögliche neue Sponsoren...

    Wie kams dazu dass du Club-Fan wurdest? Warst Du schon immer Berliner?

    Ich war damals großer Fan von Andreas Köpke und hab so angefangen, die Spiele vom Club zu verfolgen...Habe dann nach dem Wechsel die Karriere von ihm weiter verfolgt, bin aber vereinstechnisch beim Club geblieben und nicht mitgewechselt...Erst als Jugendlicher habe ich mich dann mit der Historie des Clubs beschäftigt und war damals zum Einen extrem überrascht und zum Anderen total Stolz, wie erfolgreich der Club einmal gewesen ist...

    Ich bin schon immer Berliner...Damals in der Schule war ich immer der einzige mit Club Trikot (Mein erstes aus der Abstiegssaison 99 ich glaub mit Viag Interkom?) Alle anderen hatten Bayern, Dortmund, ein paar Hertha (waren ja damals in der CL) und einer hatte noch ein Trikot von der Eintracht...Von den Mitschülern konnte kaum einer was mit Nürnberg anfangen...Die Älteren dagegen wussten sehr viel über den Club...Das hat mich immer überrascht...Mein Vater meinte immer, dass der Club zu DDR Zeiten bei vielen ein gutes Standing hatte und im Rahmen der Möglichkeiten zu mindestens ergebnistechnisch verfolgt wurde...

    In den 90ern gab es hier in Berlin (zumindest im Ostteil) nichts zu kaufen vom Club...Mein ersten Wimpel habe ich von meinem Vater bekommen, den er zu DDR Zeiten mal eingetauscht hatte und den ganz Stolz aufgehoben hat...Ansonsten gab es kaum was außer mal ne Anstecknadel oder so...

    Einen wunderschönen guten Morgen!

    Ich bin seit geraumer Zeit ein stiller Mitleser hier im Forum und wollte mich kurz vorstellen...Wo ich herkomme sagt der Name...Bin seit 93 dem Club verfallen...Konnte in dieser Zeit aufgrund der Entfernung leider nur sehr wenige Spiele live im Stadion verfolgen...Dafür habe ich natürlich jeden Auftritt in Berlin mitgenommen...Ich wollte mich an dieser Stelle auch bei den Forenbetreibern bedanken, dass ihr dieses Forum hier anbietet und man sich auch relativ problemlos hier anmelden kann...Es ist für mich aufgrund der Entfernung schwierig, die Hintergründe beim Club überblicken zu können...Umso schöner ist es daher, das es eine Plattform wie diese gibt, in welcher man sämtliche Hintergrundinformationen erhält...Von daher Danke...Insgesamt finde ich die Diskussionen hier sehr ansprechend und die Vielfalt der User sehr interessant...Auch wenn es manchmal übers Ziel hinausgeht und es offensichtlich den eine oder anderen privaten Kleinkrieg gibt, macht es doch sehr viel Spaß hier mitzulesen...Von daher Dankeschön und weiter machen...Grüße aus der Hauptstadt!!!