Beiträge von hacklberry

    Tobias Stieler (SR)

    Christian Gittelmann (SR-A. 1)

    Norbert Grudzinski (SR-A. 2)

    Tom Bauer (4. Offizieller)

    Sören Storks (VA)

    Frederick Assmuth (VA-A)


    Hätte definitiv schlechter kommen können.


    Den hatten wir jetzt schon ne Weile nicht mehr. Zuletzt hat er uns dreimal in unserer Bundesligasaison gepfiffen. Das letzte Spiel war das 1:1 gegen die Bauern.

    Ein Interview von Club TV mit Nastassja Lein zum Rückrundenauftakt gegen Bauern II am Sonntag:


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Eine kurze Doku von der Sportschau zu dem von mir auf der letzten Seite geposteten antisemitischen Vorfall im Berliner Fußball und Antisemitismus im Fußball im Allgemeinen. Es kommen alle Seiten zu Wort. Teils echt erschütternd was da gesagt wird. Umso schlimmer wenn man einige der Personen die zu Wort kommen persönlich kennt.


    Antisemitismus und Fussball: Judenhass auf Deutschlands Sportplätzen
    Rund um den 27. Januar, dem Jahrestag der Befreiung des Vernichtungslagers Auschwitz, erinnert auch der organisierte Fußball an den Horror der NS-Zeit. Diese…
    www.sportschau.de

    Beim Fernsehgeld ists nicht nur die sportliche Performance. Auch der neue Verteilschlüssel (seit 21/22) ist ziemlich nachteilig für mittelmäßige Zweitligisten. Früher hatte man eine lineare Verteilung. Jetzt exponentiell mit klarem Vorteil für Vereine die in den letzten Jahren mehrere Jahre in der Bundesliga waren. Da bringts auch nicht viel wenn man sich mit mühe einen Platz hochkämpft. Man muss unter die ersten sechs, sieben des Rankings kommen und spürbar mehr zu bekommen. Und da sind wir derzeit meilenweit weg.

    Mir ist schon klar dass das unterschiedliche Ebenen sind und die Hertha da mit ihrem verrückten richtig dick in den Mist gegriffen haben und geht der Weg in Liga zwei wird Windhorst seine Lust echt verlieren. Ob das der Hauptstadtclub überlebt ist fraglich. Union ist mit Kölmel auf einen Schlag aber Mal über 20 Millionen reicher geworden. Was das an Budget beim Club bedeuten würde ist hier auch jedem klar. Die Anteile sind dafür auch nicht mehr in der Hand der Vereine. Ich hab irgendwie immer die blinde Hoffnung diese ganze Investoren scheiße geht im Sport so dermaßen nach hinten los aber dann wäre die gesamte Premiere League den Bach hinunter, Vereine wie PSG oder die in Italien futsch.... Ich muss mir langsam eingestehen dass der Sport Fußball für mich wohl an Bedeutung rasant verliert da ich es irgendwie nicht einsehen Red Bull, Chinesen, Oligarchen oder sonst wem Geld entgegen tragen will sondern meinem Verein.

    Union hat keine Anteile abgegeben. Das ist immer noch ein e.V.. Ja es gibt wie überall noch diverse Kapitalgesellschaften rundherum. Man wird Investoren auch nicht fern halten in dem man Ausgliederungen blockiert, wenn es im Verein den Willen gibt Kapital von außen zu beschaffen. Da gibts dann eben Erfolgsabhängige Anteile an den Fernsehgeldern. Ob das besser ist als Anteile halte ich für mehr als fraglich. Das hatte man bei Union und bei Schalke ja genauso.

    Eingetragener Verein seit 1900!!! Alles andere ist worschd!



    Ohne Geldgeber von außen (Kölmel/Quattrex) hätte Union das auch nicht geschafft. Man sieht, dass ein Modell mit Investoren, wenn alle Seiten ein bisschen vernünftig sind, durchaus funktionieren kann. Es muss ja nicht immer so wie bei Hertha, Sechzig oder dem HSV laufen.

    wobei man beim HSV und der Hertha gestehen muss, die stehen im Vergleich zu unserer Situation immernoch traumhaft da. Ich bleib aber dabei, für mich ist ein Investor das Ende meiner Fussballromantik (die es eigentlich seit beinahe 15 bis 20 Jahren nicht mehr gibt ich weiß). Was unterscheidet denn noch Kaiserslautern mit ihrer lächerlichen Insolvenz und Besitzern aus China/USA oder Union Berlin von Hoffenheim und Leipzig die so gehasst und verachtet werden. Nur weil man weniger Geld bekommt heißt es nicht dass man sich weniger verprostituiert. Um in der Metapher zu bleiben, Kaiserslautern, Union, 1860 war einfach billiger zu haben

    Es gibt zwischen den Vereinen schon noch deutliche Unterschiede. Dazu muss man sich einfach mal nur die beiden Berliner Vereine genauer anschauen. Es heißt eben nicht zwingend alles aufzugeben nur weil man einen Investor hat.


    Man muss aber auch ehrlich sein, dass bei vielen der genannten Vereinen der Investor eben auch die Alternative zur Insolvenz war.


    Ganz nebenbei wird dort, wo eine Ausgliederung nicht durchsetzbar ist eben alles was irgendwie geht in GmbHs ausgelagert um auch organisatorisch konkurrenzfähig zu bleiben. Schalke hat da Zahlenmäßig meines Wissens die meisten. Und bei uns gehts eben auch in die Richtung.

    Heute gehts im Pokal weiter. So richtig prickelnd sind die Spiele irgendwie nicht, auch wenn ich zumindest ins zweite vermutlich ein bisschen reinschauen werde.


    18:00 SC Paderborn - VfB Stuttgart (Sky)

    20:45 1. FC Union Berlin - VfL Wolfsburg (Sky)

    Ein Verein wie Union war kurz davor einen Isco zu verpflichten und wir dümpeln am Abgrund 2 Liga rum. Wo waren die noch vor 5 Jahren... Einfach unglaublich. Was läuft hier alles schief?

    Eingetragener Verein seit 1900!!! Alles andere ist worschd!



    Ohne Geldgeber von außen (Kölmel/Quattrex) hätte Union das auch nicht geschafft. Man sieht, dass ein Modell mit Investoren, wenn alle Seiten ein bisschen vernünftig sind, durchaus funktionieren kann. Es muss ja nicht immer so wie bei Hertha, Sechzig oder dem HSV laufen.

    Mei, da hat er halt einmal voll Emotionen reagiert. Der Depp muss auch nicht zehn mal nachfragen. Irgendwann schwillt einem da mal der Kamm. Vor allem wenn du ein Spiel verloren hast. Ich hab hier im Forum auch schon mal überreagiert beim Freund Karbbfm. War aber im nachhinein auch nicht so gemeint.

    Ich sehe das ja auch gar nicht unbedingt als negativ. Passieren sollte es eben dennoch nicht. Musste nur bisschen schmunzeln.

    Alle hin!


    Zitat von Clubfrauen Instagram


    Rein in die DERBYWOCHE! 🤩

    Am Sonntag, 14 Uhr, empfangen wir im ersten Ligaspiel des Jahres die U20 des FC Bayern. Rund 400 Zuschauer:innen sind auf dem Kunstrasen-Platz am Valznerweiher zugelassen. Tickets gibt’s ab sofort im Ticketshop am Valznerweiher (Mo-Fr: 10-18 Uhr) im Vorverkauf. 🔴⚫️


    Externer Inhalt www.instagram.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Das mit dem VVK ist wahrscheinlich gar keine so schlechte Idee, wenn man auch bedenkt, dass das letzte Spiel vor der Winterpause auf dem Papier ausverkauft war.