Beiträge von wikinger

    Wenn man bedenkt, dass Serbien nicht in Bestbesetzung gespielt hat. Gegen Estland, Nordirland und Weißrussland wird es aber locker reichen.

    Wenn man vom Hbf Richtung Innenstadt läuft und dann durch die Fußgängerzone flaniert, sieht man immer mal wieder, dass Läden dicht machen bzw. wo über einen längeren Zeitraum Läden leer stehen. Da muss es doch möglich sein, mal zuzugreifen.

    Ja, Du weißt aber auch warum die alle dicht machen. Weil sie einfach die Mieten nicht mehr stemmen können.

    Unser neuer Laden sollte den Verein repräsentieren, aber sich auch rentieren.

    Ich kannte mal jemanden, der in der Breiten Gasse ein kleines Ladenhaus besessen hat. Es ist unfassbar, was der für Mieteinnahmen hatte.

    Mir unbegreiflich, wie man da als Mieter noch was verdienen kann.

    Ja das stimmt natürlich. Ganz schlimm ist es in der Kaiserstr. /Karolinenstr.

    Da hat wohl auch Frau Schickedantz noch ein paar Immobilien (z.b: ehemaliger Hugendubel nähe Weißer Turm ).

    Wenn man vom Hbf Richtung Innenstadt läuft und dann durch die Fußgängerzone flaniert, sieht man immer mal wieder, dass Läden dicht machen bzw. wo über einen längeren Zeitraum Läden leer stehen. Da muss es doch möglich sein, mal zuzugreifen.

    Warum machen die dicht ? Weil die Mieten zu hoch sind und die Einnahmen nicht ausreichen diese zu bezahlen.

    Oder weil das Ladenkonzept nicht passt. Ich denke mir das so oft : wie kann man da so einen Laden in der Lage eröffnen? Da kannste meistens darauf wetten, dass es nicht lange dauert, bis der zumacht. Ich bin mir sicher, dass ein FCN-Shop durchaus Potenzial hätte. Er sollte halt auch ansprechend gestaltet sein und nicht so miefig wie in der Ludwigstr. damals.


    Was kommt eigentlich in den ehemaligen Leiser in der Breiten Gasse rein? Aktuell ist glaub ich so ein Billig-Laden drin.

    Oder wird das Gebäude abgerissen? Wäre wahrscheinlich aber von der Ladenfläche auch zu groß gewesen.

    Es ist durchaus ok, zweigleisig zu planen. Hoffe natürlich auch, dass Mathenia bleibt, aber man muss auch vorbereitet sein, wenn er gehen sollte.


    Halte jetzt auch nicht so wahnsinnig viel von Kraft, aber für die 2. Liga wäre er erst mal ok.

    Jetzt wissen wir auch warum Herr Bornemann im Winter so ein Geheimnis um die Vertragslaufzeit gemacht hat. :)

    Es ist durchaus möglich, dass Köllner im Recht ist, sonst würde er ja nicht diesen Schritt gehen. Ob was dran ist, ist natürlich Spekulation.

    Wieso haten? Wenn er ein mündiger Bürger ist, dann darf auch sonst jeder seine Meinung dazu sagen. Ich hab jetzt weder Aktien in Augsburg oder Frankfurt. Ich finde nur, dass man nicht direkt so schnell den Bagger aufreißen sollte, nur weil man nun plötzlich EL spielt. Hinteregger kam in eine perfekt funktionierende Frankfurter Mannschaft, die sportlich einen Lauf hat. Lass es da mal wieder schlechter laufen. Mal sehen, ob er dann den Trainer Hütter immer noch in den Himmel lobt.

    Ist doch im normalen Arbeitsleben nicht anders. Wenn ein von den Fähigkeiten guter Bewerber extrem heftig auf seinen vorherigen Arbeitgeber schimpft, dauert es meistens nicht lange, bis dieser auch beim neuen Arbeitgeber Stunk macht. Solche Leute sind dann in der Regel nicht lange im neuen Unternehmen.

    Ich wäre für eine große Lösung und finde, man sollte dafür auch bereit sein, sich finanziell zu strecken. Der Posten des SpoVo ist extrem wichtig, mit Auswirkungen in nahezu alle Bereiche des Vereins hinein, daher sollte man hier nicht am falschen Ende sparen. Bitte niemanden verpflichten, der nach 1-2 Jahren völlig überraschend feststellt, dass „es bei einem Traditionsverein wie dem 1. FC Nürnberg doch alles eine Nummer größer/schwieriger ist als in Sandhausen/Paderborn/u.Ä.“

    Was wäre denn eine „große Lösung“ ? Beiersdorfer? Magath? Sicherlich haben solche Kandidaten bereits ihre Kompetenzen bewiesen, aber sie sind auch schon mit relativ großen respektive finanzstarken Vereinen auf den Bauch gefallen.