Trainer und Sportvorstand Vorschläge

  • Glaubt echt wer, dass sich der AR nen starken Mann holt? Dieser würde doch in einer Woche deren Unfähigkeit erkennen. Lieber mit Schommers weiter machen, der stellt keine Forderungen. Als Manager nen No Name, der erstmal ein Jahr nur dankbar ist. Zudem muss alles billig sein, ein Plan ist eh nicht wichtig.

    So schlecht war die damalige AR Entscheidung, Meeske und Bornemann zu holen, ja auch nicht oder? Also ein bisschen mehr Vertrauen dürft ihr in den AR schon haben (bis auf die üblichen Verdächtigen natürlich).

    Mission completed: Martin Bader und AR einigen sich einvernehmlich auf Trennung 30.07.2015

  • Danke für den Link!


    Mein Lieblingszitat: "Aber wir müssen dennoch unseren Erkenntnissen folgen und dürfen uns nicht von Stimmungen im Umfeld beeinflussen lassen.":loool::loool::loool::loool:

    So startet man doch mit einem Lächeln in den Tag. Danke Gretel!

    Da hast du aber das Zitat zerrissen.

    Er sagt ja auch, dass ihn die Kritik getroffen hat und er sich klar ist, dass sie auf keiner Insel leben.


    Was soll er denn sonst sagen? Dass die Wünsche des Glubbforums selbstredend berücksichtigt werden?

    Dass Fans mal in die Bewerbungen schauen dürfen?

    :nix:

  • Was er sagen sollte?

    Dass er damals ein Fehler machte, als er Bornemann entlassen hatte, ohne einen Nachfolger parat zu haben, da sich die Suche doch schwieriger gestaltet, als erwartet.

    Dass er sich geirrt hatte, zu glauben, Borne würde Köllner entlassen und dann nicht "Manns" (Sprichwort, noch wörtlich gemeint) genug war, zurück zu rudern.


    Ich bin der festen Überzeugung, dass Menschen Fehler machen. Und ich stehe total drauf, wenn man das einsieht und zu gibt. Und dann bin ich auch der letzte, der Fehler verzeiht oder auf ihnen herunreitet.


    Was ich grundsätzlich nicht leiden kann, sind Leute, die falsche Entscheidungen treffen und die Arroganz besitzen, dabei zu bleiben, dass sie richtig war. Sich Entschuldigen können, Fehler einzugestehen, ist eine Kompetenz, die ich hoch schätze.

    "Ich spiele am liebsten Freitags, dann kann man am Wochenende noch das ein oder andere Bierchen trinken", Hanno Behrens

  • darum geht es in dem Artikel doch gar ned. Da wird doch über die Nachfolge geredet.


    Und das is wichtig etz.

    Zur Buße kann er danach immer noch gehen.

  • Ja, da stimme ich dir zu.

    Vielleicht findet er ja auch einen goldenen Kandidaten, sodass keine Buße Not tut.

    "Ich spiele am liebsten Freitags, dann kann man am Wochenende noch das ein oder andere Bierchen trinken", Hanno Behrens

  • Die Entscheidung war meines Erachtens aber alternativlos, da Bornemann keine Änderung herbeigeführt hätte. Der Fehler des AR bestand darin, sich im Winter nicht schon mit Alternativen für Bornemann zu beschäftigen. Wobei dieser Vorgang, dass Bornemann so standhaft bleibt einmalig ist bisher. Loyalität gegenüber Köllner hat er definitiv gezeigt. Die Loyalität gegenüber dem Arbeitgeber war aber nicht mehr gegeben.

  • Deine ganzen Posts seit der Entlassung sind leider ein einziges Geheule wegen der Trennung von deinen Helden. Schließ damit mal ab und schau nach vorne.

  • Da stimme ich dir zu.

    Oder zumindest Köllner und Bornemann noch ne Woche länger auszuhalten und in der Zeit eine Interimslösung für den Sportvorstand zu suchen, bevor Bornemann entlassen wird.


    Wie gesagt, auch wenn ich mich wiederhole und der Barbar es nicht verstehen möchte.

    Mir geht es nicht um die Personen Köllnemann, sondern um das selbst erschaffene und vom AR verschuldete sportliche Vakuum in einer wichtigen Zeit für Transfers.

    "Ich spiele am liebsten Freitags, dann kann man am Wochenende noch das ein oder andere Bierchen trinken", Hanno Behrens

  • Hier muss ich einfach mal an Heidel denken. Er hat seine Person nicht über den Verein gestellt. Ähnlich wie bei uns, wäre, seine Arbeit nur noch kritisch hinterfragt worden. Das hilft weder ihm noch den Verein.

    Ebenso bemerkenswert verzichtete er auch auf die ihn zugestande Abfindung. Das ist Größe und zeigt von einem klasse Charakter. Einzelne Personen dürfen sich nie wichtiger nehmen als den Verein. Eben das tat Köllner, als er nicht zurücktrat, als es längst überfällig war und schliesslich auch Bornemann, der einen Trainer behalten wollte der schon verbrannt war.

    Grob fahrlässige Fehler und mit jedem Tag wird nur klarer, dass die Entscheidung des AR absolut richtig war.

    Auf und nieder immer wieder :fcn-dh:

  • "Ich spiele am liebsten Freitags, dann kann man am Wochenende noch das ein oder andere Bierchen trinken", Hanno Behrens

  • Also wir haben jetzt in zwei Wochen noch keinen Sportvorstand gefunden.


    Warum denkst du man hätte inzwischen einen wenn man Bornemann noch als Lame Duck hier rumhocken hätte?

  • Ich vermute, dass es möglicherweise einfacher ist, eine Interimslösung zu finden, da man sich hier nicht über langfristige Strategien einigen muss.


    Aber ich weiß es natürlich nicht.

    "Ich spiele am liebsten Freitags, dann kann man am Wochenende noch das ein oder andere Bierchen trinken", Hanno Behrens

  • Eine Interimslösung wurde doch bereits schnellstens gefunden.:nix:

    "Bevor ich in Fürth Fußball spiele, höre ich auf." - Raphael Schäfer, Kapitän der Pokalsiegermannschaft 2007, im April 2012.

  • Also die B**d berichtet heute das man sich für die Zukunft auf breitere Füße stellen will, heiße Kandidaten Peer Nilsson zusammen mit Johannes Spors

    Der immense Usus exterritorialer Vokabeln in der germanistischen Linguistik ist mit dezidiertem Fanatismus auf das maximale Minimum zu reduzieren!
    zu deutsch:
    Gebraucht net so viele Fremdwörter;)

  • Die Entscheidung war meines Erachtens aber alternativlos, da Bornemann keine Änderung herbeigeführt hätte. Der Fehler des AR bestand darin, sich im Winter nicht schon mit Alternativen für Bornemann zu beschäftigen.

    Da stimme ich dir zu.

    Oder zumindest Köllner und Bornemann noch ne Woche länger auszuhalten und in der Zeit eine Interimslösung für den Sportvorstand zu suchen, bevor Bornemann entlassen wird.

    Was hätte das denn bringen sollen? Eine Woche länger, in der ein neuer Trainer nicht mit der Mannschaft arbeiten kann? Eine Woche länger, in der Bornemann nichts macht bzw. nicht das richtige macht? Da finde ich die Demission schon besser, weil was den Sportvorstand betrifft, weniger als nichts geht nicht und die Auswirkung des Trainerwechsels sehen wir ja und das war die absolut richtige Entscheidung!

  • Also die B**d berichtet heute das man sich für die Zukunft auf breitere Füße stellen will, heiße Kandidaten Peer Nilsson zusammen mit Johannes Spors

    Ist, meiner Meinung nach, sicher eine Überlegung wert.

    Meine Definition von Glück?

    Keine Termine und ein kühles Weißbier!

  • Ich vermute, dass es möglicherweise einfacher ist, eine Interimslösung zu finden, da man sich hier nicht über langfristige Strategien einigen muss.


    Aber ich weiß es natürlich nicht.

    Eine Interimslösung wurde doch bereits schnellstens gefunden.:nix:

    Wenn ich den AR in der PK richtig verstanden habe, dann aber nur für die Entlassung Köllners und nicht für alle weiteren Aufgaben.

    Oder bin ich da falsch unterwegs?

    "Ich spiele am liebsten Freitags, dann kann man am Wochenende noch das ein oder andere Bierchen trinken", Hanno Behrens

  • Also die B**d berichtet heute das man sich für die Zukunft auf breitere Füße stellen will, heiße Kandidaten Peer Nilsson zusammen mit Johannes Spors

    Die beiden würden zumindest mal neue Ideen reinbringen. Zudem kennen die sich aus Leipzig. Wäre interessant wer der Vorstand und wer der Sportdirektor werden soll. BILD bringt heute Pelle als Vorstand ins Gespräch. Die umgekehrte Variante habe ich auch schon gehört.