16. Spieltag: VfL Bochum - 1. FC Nürnberg (Analyse)

  • die 2 Schlüsselszenen des Spiels, das Gegentor wurde zu schnell gefangen und die verbockte 2:1 Führung von Schäffe. Der Rest war wie erwartet

  • Solange wir solche Feintechniker wie Vale trotz seiner regelmäßigen Aussetzer als Stammspieler aufstellen, muss man sich nicht wundern ein Spiel zu verlieren, dass man bis Mitte der 2. Halbzeit offen gestaltete.

    Aber mit solchen Aktionen stehen wir auf dem Tabellenplatz der unser Leistungsvermögen richtig wiedergibt.

    B.M. "....every Little Thing is gonna be allright.."

  • Einen kleinen Lauf haben wir auch, auch wenn die Punkteausbeute was anderes sagt. Schäffler hab ich definitiv lieber als Duksch.

    Ich traue den unsrigen einen Sieg zu.

  • Wenn ich mir die Bank von Stuttgart anschaue könnte ich heulen. Da könntest du jeden in der 2. Minute schon einwechseln und es wäre keine Schwächung zu sehen.

    Wenn bei uns einer eingewechselt wird kannst nur die Hände über dem Kopf zusammenschlagen.

  • Nach einer Führung gegen den hahasv jetzt auch wieder mal eine Führung verspielt!

    Verfallen wir etwa wieder in alte Strickmuster?

    Man glaubte ja schon mit einer rosaroten Glubbrille eine Entwicklung zu sehen , aber die Fakten sprechen jetzt leider wieder mal eine andere Sprache.

    :(?(:huh::rolleyes:

  • Ersetze Duksch durch Terodde und du hast den HSV.

    Auch da wurde erzählt wir bräuchten net antreten.

    Auch da wurde erzählt wir bekämen 3 bis 5 Stück.

    Auch da war der Spielverlauf ein anderer.

    Ebenso waren wir heute gegen starke Bochumer alles andere als die schlechtere Mannschaft.


    Verstehe auch nicht warum Hannover so hochgelobt wird.


    Bin mir sicher die Mannschaft wird auch da ein gutes Spiel zeigen,mal sehen was drin ist.

    Aber vorher schon immer dieses Niederlagen heraufbeschwören nervt.

  • Natürlich möglich, dass was drin ist, das wäre ein wichtiges Signal.

    Wir können uns nicht aussuchen, wen wir lieben. (Jaime Lannister)

  • ich habe mich heute auch zum ersten mal seit längerem geärgert. nicht, weil ich gemeint habe, dass wir den vfl locker packen. eine niederlage gegen ein topp3team ist bei mir kein weltuntergang. bin schon vor spielende nachm 1 zu 3 nach draußen und machte schönen winterspaziergang

    allerdings hätte es das heute nicht gebraucht. sah BO in der 1. HZ schon stärker, dennoch 1 zu 1, blitzsauber herausgespieltes tor.

    in HZ 2 sah ich uns zunächst besser. diese phase hätte gekrönt werden können mit schäfflers 2. tor. aber nicht nur hätte wäre wenn. statt dessen ist es halt so, wenn du oben stehst, dann hilft dir halt auch mal ein tausend gulden schuss genau in den winkel, um das spiel auf deine seite zu ziehen. sah es auch so, dass durch die auswechslungen on singh und krauß die struktur weg war und man sich durch die einwechslungen klar verschlechtert hat.

    schade. des hätte es heute nicht gebraucht.

    trotzdem: ich verstehe die nicht, die alles schon wieder verwerfen und jegliche form der entwicklung absprechen. aus meiner sicht sind wir kadermäßig von den optionen her dünner und damit schlechter aufgestellt wie im vorjahr.

    der supergau wäre, wenn sich jetzt noch ein schäffe, hack, krauß oder geis verletzen würde.

    ich hatte auch nach siegen nicht den bedarf, groß nach oben zu sehen, sondern vielmehr nach unten. noch ist ein polster da. aber es kann dünne werden. das muss man schon sagen.

  • Leider haben heute gute Einzelsituationen das Spiel entschieden wo du wenig Vorwürfe machen kannst in der Abwehr und vorne eins zwei Dinger versemmelt oder leichtfertig verdattert aber sonst war es ok aber steigerungsfähig.

    Independants Franken

  • Auch Keller war als Trainer jetzt nicht der Antichrist.

    Er hat sich eben gleich zu Beginn mit dieser unsäglichen Heimniederlage gegen Wehen eine ziemlich schwere Hypothek aufgehalst, die uns in der Summe dann am Ende auch fast das Genick gebrochen hat.

    Danach hat er die Mannschaft stabilisiert und positiv entwickelt, das Auftreten war auch nach dem wieder Beginn meist solide, wenn auch die Siege ausgeblieben sind.

    Die letzten beiden Spiele haben halt so ziemlich alles zerstört, was einen positiven Eindruck vom Keller hinterlassen hätte können.


    Bei Klauß ist das schon was anderes.

    Bisher ist der Trend, die Entwicklung der Mannschaft, durchgehend positiv und noch nicht notwendigerweise abgeschlossen.


    Gewisse Parallelen sind unverkennbar, dazu fehlen ihm 2021 einfach die Resultate, die aber auch locker möglich gewesen wären.

    Wir können uns nicht aussuchen, wen wir lieben. (Jaime Lannister)

  • Leider haben heute gute Einzelsituationen das Spiel entschieden wo du wenig Vorwürfe machen kannst in der Abwehr und vorne eins zwei Dinger versemmelt oder leichtfertig verdattert aber sonst war es ok aber steigerungsfähig.

    Stückweit war´s Match-Glück, das nicht da war. Da vergibt Schäffler zwei SEHR gute Chancen beim Stand von 1:1 und dann geht Bochum mit der ersten Tor-Annäherung in Führung.

    Stückweit war´s aber auch individuelle Klasse, Singh war nicht toll - wenn dann aber Schleuse von der Bank kommt & nur damit auffällt, dass er Tesche nicht zustellt, nunja

    Für immer solls so sein der FCN ist mein Verein
    Best of 2000er-Jahre: Schäfer - Reinhardt, Wolf, Larsen, Pinola - Galasek, Simons - Saenko, Vittek - Mintal - Ciric:fcn-dh:

  • Unser Spiel war bis zum 2:1 wirklich in Ordnung.


    Dann wieder der schlechte Film.

    Ein Spieler, der eigentlich normal das leere Tor nicht trifft, schweißt das Ding in den Gambel.

    Das Glück ist uns dieses Jahr nicht hold.


    Unsere Auswechselbank gibt dazu überhaupt nichts her. Da kann der Trainer null Impulse bringen.


    Ergo, Saison durchziehen und hoffen, dass Hecking die finanziellen Mittel bekommt, um für nächste Saison, an den wichtigen Stellschrauben zu drehen.

    Club 2019: "Sie trugen seltsame Gewänder und irrten planlos umher."



  • Weitgehend Zustimmung, mit einer Einschränkung:

    Jeder ist irgendwie auch seines Glückes Schmied.

    Einen Schuss aus 17 m kann man auch anders verteidigen beziehungsweise Schleusener da einfach helfen.

    In der zweiten Liga ist eigentlich jeder Spieler in der Lage, den Ball mit Wucht aufs Tor zu bringen aus dieser Distanz, das sollte sich mittlerweile auch bis zu den unseren rumgesprochen haben.

    Es kommt mir bei uns nach wie vor zu oft vor, dass Spieler von außerhalb des Strafraums zu ungestört schießen dürfen. Hat schon in Braunschweig zum Rückstand geführt, hätte eigentlich auch in Paderborn den Ausgleich bedeutet.

    Langsam sollten wir das endlich mal lernen.

    Wir können uns nicht aussuchen, wen wir lieben. (Jaime Lannister)

  • Hahaha gerade die PK gesehen und vom Bochumer Trainer Reis gehört, dass Tesche das halbe Traumtor sogar mit seinem schwachen Fuß machte :D Unfassbar


    Nervt schon. Gegen Kiel das Ding, heute der Sonntagsschuss. Neben eigenen Unzulänglichkeiten fehlt uns auch ein bisschen das "Match-Glück" momentan. Na hoffentlich kommt es schnell zurück. 23 Punkte zum Rückrundenende würden schon etwas mehr beruhigen.

    Zeigt mMn eben auch die Qualität, die die zweite Liga mittlerweile hat, da wird offensichtlich jeder Raum bestraft, denn Du den Gegner gibst.

    Gegen Braunschweig war auch so ein Ding, 25m Sonntagsschuss, aber eben auch überhaupt nicht angegriffen.

    Wir sind außerhalb des Strafraums einfach immer noch zu oft nicht nah genug am Mann.

    Wir können uns nicht aussuchen, wen wir lieben. (Jaime Lannister)

  • Gehe ich vollkommen konform.


    Es ist auch kein Zufall, dass wir immer wieder Tore im Bereich der 16er Linie bekommen.

    Das waren letzte Saison noch viel mehr, aber auch diese Saison, ist dieser Bereich, zwischen den Ketten, eine große Schwachstelle.


    Der Raum zwischen Mittelfeld und Abwehr wurde verringert, aber ist weiterhin noch nicht optimal abgedeckt. Heute war es Schleusener, morgen dann Hack oder Nürnberger.


    Zu Schleusener, Dovedan, Zrelak, Behrens, ... braucht man eigentlich nicht mehr viel zu schreiben.


    Ohne Selbstbewusstsein und Spielpraxis geht aber halt auch nichts (siehe Kerk).

    Eigentlich wären sie alle zweitligatauglich, aber bei uns sind sie verbrannt.


    Darum würde ich mir als Einwechselspieler wirklich die Nonames Latteier, Shuranov, ... wünschen.


    Einfach, weil man mit den Altgedienten genau weiß, was kommt. Nämlich wenig bis nichts.

    Club 2019: "Sie trugen seltsame Gewänder und irrten planlos umher."



  • Bin heute sehr enttäuscht!

    Enttäuscht aber nicht von der Leistung unserer Mannschaft, sondern vom Ergebnis.

    Das finde ich echt bitter, denn es war soviel mehr drin für uns.

    Aber ich muss auch gestehen, nach der 1000%igen von Schäffler war mir klar in welche Richtung es gehen würde. Dafür kenne ich meinen Club dann doch zu gut.


    Ansonsten fand ich bis zum Sonntagsschuß die Leistung wirklich in Ordnung, wenn auch nicht ohne Schwächen.

    Geärgert haben mich wie immer viele leichte Ballverluste nach eigentlich oft guten Balleroberungen.

    Dadurch wurden wieder viele Chancen zu guten Umschaltaktionen leider schon im Ansatz vergeben.

    Auf der anderen Seite hatten wir aber auch gute Umschaltaktionen, leider stimmte bei diesen letztlich der Ertrag nicht. Schäffler war hier heute sicher die tragische Figur, zwei oder drei Tore hätte er wirklich zwingend machen können, wenn nicht müssen.

    Das sind dann halt letztlich die Unterschiede, die so ein Spiel entscheiden.

    Wir sind nicht so weit von Mannschaften wie Bochum entfernt. Auch diese haben Spieler in ihren Reihen die ich nicht geschenkt möchte. Der größte Unterschied ist wohl die Breite des Kaders, der uns wirklich Probleme macht. Es gibt halt leider zu wenig Möglichkeiten um nachzulegen, das bereitet uns echte Probleme.

    Ich hoffe wirklich innigst das es noch einen oder zwei Zugänge geben wird, denn der Kader ist stark auf Kante genäht, da darf wirklich nichts gravierenderes passieren.

    Das müssten auch keine Überspieler sein, sondern einfach nur grundsolides Zweitliganiveau, was uns schon helfen würde.

    Lieber stehend sterben, als kniend leben!

  • Eine Unverschämtheit gerade im Sportstudio!

    Lt. deren Bericht klare Überlegenheit von Bochum, und unser Tor war unsere einzige gefährliche Aktion im ganzen Spiel. Der Typ der diesen kleinen Beitrag verfasst hat muss doch geistig minderbemittelt sein.

    Lieber stehend sterben, als kniend leben!

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!