Beiträge von Hamburger Clubfan

    Wieso fängst du jetzt eigentlich von Salli an, der wurde doch gar nicht thematisiert ?

    Es ging nur um deine einseitige Sichtweise bei Trainern oder anderen Verantwortlichen.....und um deine ständigen, einseitigen Jubelarien.

    Im Übrigen stelle ich Köllner in keinster Weise infrage......du wirst hier keinen post von mir finden, der dies tut.

    Das entspringt deiner Phantasie.

    Trotzdem sehe ich manche Sachen kritisch und da gebe ich nicht immer nur Umfeld, Medien oder wem immer die Schuld dafür, so wie du es tust.

    Ich habe niemand frei gesprochen. Du liest das nur immer so raus, weil es in dein Weltbild bzw. Deine Meinung über mich passt.

    Es gibt nämlich keinen Grund jemand von haltlosen Unterstellungen und blossen Meinungskundgebungen frei zu sprechen.

    Tut mir leid, Emilou.....aber das geht nicht nur Putzi so, sondern mir auch.

    Dein Weltbuld ist sehr einseitig gefärbt......es gibt immer nur schwarz oder weiß.

    Hast du dich erst einmal in einen Trainer " verdiept ", wird jede Kritik ausgeklammert und er macht immer alles richtig......schuld sind dann immer Andere, egal ob Medien, user, Stadionbesucher oder wer immer.

    Wenn man das alles weiß, warum regt man sich dann überhaupt auf ?

    Ich habe diesen Bild-Artikel gelesen und so dramatisch ist der auch nicht.

    Eben der typische Mist, wenn es nicht besonders läuft....kennt man doch und ist nicht weiter ernst zunehmen.

    Überhöht wird solcher Quatsch eigentlich erst durch z.B. ellenlange Emilou-posts, die dieser Sache ein Gewicht gibt, die es gar nicht verdient.

    Die Mannschaft HAT diese Saison eine überzeugende Leistung gezeigt. Wir stehen auf Platz 2.

    Aber hier wird so getan als sind wir kurz vor dem Absturz in die 3. Liga.


    Und du unterschätzt das einfach. Wenn man das im Stadion live erlebt, dann weiß man, daß solche Hetze auf fruchtbaren Boden fällt.

    Und auch wenn es dir nicht passt: die Mechanismen sind bei all diesen Phänomenen dieselben: Menschen lassen sich leider gern verführen. Vor allem, wenn es darum geht einen Sündenbock zu finden.

    Ich war in genug Stadien und es ist überall gleich.

    Läuft es nicht.....wird gegrummelt, gemeckert oder teilweise gepöbelt.

    Läuft es jedoch plötzlich im gleichen Spiel, schiesst man plötzlich Tore, dann ändert sich die Stimmung schlagartig.

    So großartig verführbar sind die meisten Zuschauer durch Medien nicht....die haben auch Augen im Kopf und verstehen häufig mehr vom Fußball als die Journalisten.

    Daher.....die Mannschaft und der Trainer sind gefordert, alles Andere ist zweitrangig.

    Nein ich überschätze das mitnichten.

    Ich kapier nicht, daß du nicht sehen willst, was die Medien anrichten mit ihrem Geschreibsel. Es geht nicht drum, daß die Spieler oder die Trainer das lesen. Es geht drum, daß die Fans das lesen und daß dann im Stadion, wenn Köllner irgendwas macht, von meinen Nebenleuten mit Sicherheit wieder Kommentare zu hören sind, die zeigen, daß sie diesen Schwachsinn glauben.

    Funktioniert doch auf allen Ebenen: siehe AFD, Trump...

    Oh Gott....jetzt kommen schon die AFD und Trump in's Spiel.

    Geht's nicht ein paar Nummern kleiner ?

    Wenn es bei einer Mannschaft nicht läuft, gibt es in jedem Stadion der Erde Unmutsäusserungen, egal was die Medien vorher schreiben oder nicht.

    Das beste Argument dem Boulevard das Maul zu stopfen sind immer noch überzeugende Leistungen....und damit sollten wir schon gegen Heidenheim beginnen.

    Dann hat sich dieser Sturm im Wasserglas schnellstens erledigt.

    Du überschätzt meiner Meinung nach solch ein Geschmiere.

    Spieler und Trainer können sich meistens sehr gut selber einschätzen und brauchen diesen Quatsch von aussen nicht.

    Das eigene Spiel verbessern und Lösungen finden, darauf kommt es jetzt an.

    Alles andere ist zweitrangig.....und laß bitte endlich, endlich mal Verbeek aus dem Spiel.

    Den bösen Medien die Schuld zuzuweisen wäre ein schwaches Alibi.....damit müssen Spieler und Trainer, die im öffentlichen Fokus stehen, leben.

    Nürnbergs Medienlandschaft ist im Vergleich zu Hamburg oder Köln eine Oase der Ruhe.

    Allmächd na, haben wir eine Sch....e zusammengespielt, gegen die ganzen Gurken nix gerissen, jetzt hat sogar das sauschwache Darmstadt gegen DD mit zehn Mann gewonnen.

    Da muss es doch bei einigen mal Klick machen, was unsere Spiele angeht. Schaut Euch doch die Ergebnisse der Konkurrenten an, die sprechen doch eine eindeutige Sprache. So mal locker aufsteigen ist heuer nicht, jeder kann jeden schlagen....

    Es ist zwar schön, daß die Konkurrenz auch nicht gewonnen hat, trotzdem ist dies für mich eher zweitrangig.

    In erster Linie schaue ich auf meinen Club und da gibt es z.Zt. eine Menge zu verbessern.

    Das Offensivspiel lahmt schon seit Längerem, daß genaue Passspiel aus dem MF auch.

    Einzig unsere gute Defensive hält uns jetzt über Wochen weiter im Aufstiegsrennen.

    Köllner und sein Trainerstab müssen Lösungen finden, daß wir vorn wieder gefährlicher werden und unsere Offensiven das Selbstvertrauen zurückgewinnen....denn das haben Salli, Stefaniak, Zrelak und auch teilweise Möhwald z.Zt. überhaupt nicht.

    Das gleiche gilt für Bredlow.

    Gelingt dies, dann habe ich keine Bange, dann können die Anderen spielen wie sie wollen......aber es muß jetzt langsam gelingen.

    Daher....entscheidend ist unser eigener Fußball, nicht unbedingt der der Konkurrenten.

    Leider sind derzeit einige Spieler außer Form,Möhwald ist geistig schon in Bremen,Bredlow patzt auch,Löwen nicht mehr in Vorrunden Form

    und was Salli und Erras abliefern entspricht nicht mal Amateurformat

    Ich frage mich

    Was haben die in der Vorbereitung zur

    Rückrunde nur gemacht

    Woran machst du das fest, daß Möhwald geistig schon in Bremen sei ?

    Abgesehen davon, daß keiner weiß, ob er dahin wechselt oder evtl. doch noch bei uns bleibt, spielt kein Spieler absichtlich schlecht.

    Formtiefs....ja, die gibt es und diese Tiefs ereilen jeden in der Saison einmal.

    Jeder der Fußball spielt oder gespielt hat, weiß das.

    Unglücklich ist nur, wenn mehrere Stammspieler zur selben Zeit im Formtief stecken, aber auch das passiert.

    Es liegt am Trainerstab, diesen Spielern aufbauend aus dem Tief zu helfen....hier ist Köllner und sein Team gefordert.

    Und noch etwas.....unsere Spieler sind Profis, d.h. sie spielen für Geld.....und Siegprämien sind auch Geld.

    Wenn dich sonst nichts überzeugt, solltest du zumindest vielleicht dieses Argument gelten lassen.

    Das Schlagwort mit den " neuen Impulsen " ist immer wieder lustig. Sorry.

    Wie sollen die denn aussehen ?

    Abgesehen davon, daß dieser neue Impulsgeber wieder Geld kosten würde, daß wir nicht haben, wäre ein Trainerwechsel auf einem Aufstiegs- und/oder Relegationsplatz ( zurecht ) schwer vermittelbar. Und wer, bitteschön, soll denn der neue Impulsgeber sein ?

    Im Übrigen, alternativlos ist die 1. Liga nicht....es bleibt immer noch der Verbleib in der Zweiten.

    Das wäre zwar auch für mich nach dem Saisonverlauf enttäuschend, aber Lautern ( um mal einen ähnlichen Traditionsverein wie uns zu nennen ) würde mit uns gern tauschen.

    Nochmal, dann muss Stefaniak da einfach weg bleiben, von nem Profi erwarte ich, dass er so etwas dann auch erkennt.

    Warum ?

    Dadurch ergibt sich eine weitere Option für den Ballführenden und macht es für den Torwart schwieriger.

    Salli kann allein gehen und abschliessen oder abspielen....er hatte dadurch mehrere Möglichkeiten.

    Er kann dadurch auch nach links ein Abspiel antäuschen und dann kurz rechts gehen, um abzuschliessen....was immer.

    Der Torwart muß sich immer auf zwei konzentrieren.

    Daher, daß Mitlaufen von Stefaniak war richtig.......nur die Ausführung von Salli katastrophal.

    Der war einfach ängstlich und ohne Mut, daß sah man an seinem zögerlichen Verhalten.

    Es fehlte ihm total die Gier, daß Tor wirklich machen zu wollen.

    Andere murksen halt auch nicht viel besser. Der beste Murkser steigt auf! Düdorf 16 Siege, Club 13 Siege, Regensburg 12 Siege, Kiel 11 Siege .. nichts für was man sich schämen müsste.

    Wenn wir selber unsere Spiele gewinnen, dann ist alles im grünen Bereich und wir brauchen nicht zu rechnen.

    Allerdings sollten wir mit dem Siegen schleunigst wieder beginnen, sonst kann dieses Schneckenrennen durchaus noch nach hinten losgehen.

    Auch letzte Saison wurden wir, nach durchaus gutem Beginn unter Köllner, zum Saisonende hin immer schwächer.

    Damals dachte ich noch, ok. der Mann hat mitten in der Saison übernommen, da kann soetwas passieren.

    Dieses Jahr stellt sich mir jedoch ein ähnliches Bild dar.

    Guter Start mit erfolgreichem, ansprechendem Fußball, der jetzt in der Rückrunde mehr und mehr schwächer wird und in Harmlosigkeit verkommt.

    Es mag Zufall sein, daß sich beide Saisonenden unter Köllner ähneln.......nachdenklich macht es mich jedoch schon.

    Wenn man den Eddie als Mittelstürmer aufstellt, kann so etwas schon mal vorpommern. Dieser Slapstick geht zu Lasten von Herrn Köllner.

    Neee.....in erster Linie geht er zu Laten Sallis.

    Egal, ob du rechts oder als MS aufgestellt bist, so einen Ball bringt jeder Kreisligaspieler ( und das meine ich jetzt ernst ) auf's Tor.

    Diese Großchance hatte nichts mit seiner MS-Nominierung zu tun.....die ansonsten ( und da gebe ich dir recht ), erneut fruchtlos verlief.

    Ich weiß nicht, welchen Narren Köllner an Salli gefressen hat.

    Gegen Darmstadt war das durchaus in Ordnung. Das Dresden 3 der letzten 4 Heimspiele gewonnen hat, wird gern mal übersehen. Letzte Woche hat das Glück im Abschluss gefehlt. Heute waren´s die Kontermöglichkeiten, die wir kläglich versiebt haben. Vom Ansatz her war das sicher nicht verkehrt, mit 2 schnellen wie Palacios und Salli auf Konter zu gehen. Dann müssen halt aber auch mal ordentliche Zuspiele in die Tiefe folgen. Da seh ich aktuell nicht mal den Ansatz überhaupt mal einen Versuch zu starten. Weder von Möhwald, noch von Erras, die das positionsbedingt wohl tun sollten.

    Ich habe doch geschrieben, daß das Problem nicht nur bei den Stürmern, sondern auch im MF liegt.

    Da müssen langsam wieder spielerisch bessere und torgefährlichere Lösungen her.

    Es ist ja nicht so, daß wir nicht schon bewiesen hätten, daß wir es besser können......aber eigentlich spielen wir schon ( fast ) die gesamte Rückrunde relativ harmlos......die wenigen Ausnahmen bestätigen eher die Regel.

    Im Grunde hält uns unsere gute Defensive seit Längerem ( noch ) im Aufstiegsrennen.

    Man wird nur bald der vergegebenen Chance aufzusteigen nachtrauern. Die nächsten Jahre ist damit nicht mehr zu rechnen.

    Erst einmal muß Köllner die Mannschaft wieder in die Spur bringen, damit sie wieder Chancen kreiert und torgefährlicher wird.....dann erhöhen sich auch die Aufstiegschancen von allein.

    Zur Zeit ( oder besser seit Wochen ) sind wir kein wirklicher Aufstiegsaspirant, obwohl wir ( noch ) oben stehen.

    Aber gerade das lässt doch Diskussionen über den Trainer aufkommen, dass seit Wochen trotz der Rückschläge keinerlei Reaktion kommt. Das ist doch Aufgabe des Trainers gegen den Trott anzugehen und für Veränderung zu sorgen. Wenn sich da nix tut, steht er zwangsläufig im Fokus. Ich fand ihn als Trainer bis jetzt ganz gut, aber in den letzten Spielen fehlt mir der Umschwung...

    Noch kann der Umschwung gelingen !

    Noch ist alles möglich, aber Antworten und Lösungen zu einer besseren und torgefährlicheren Mannschaft, die sich auch Chancen erspielt ( wie in der Hinrunde geschehen ) müssen langsam erfolgen.

    Und das betrifft nicht nur die Offensiven, sondern gilt auch für's MF.

    Schon seit Wochen sind wir erschreckend harmlos.

    Die Diskussion um den Kopf des Trainers ist müssig und wäre überflüssiger Aktionismus ohne wirklichen Sinn.......viel mehr Sorgen macht mir, daß sich schon seit Wochen so gar keine Verbesserung der Mannschaft einstellt oder erkennen lässt.

    Dies allein nur an Ishak festzumachen, wäre erheblich zu kurz gesprungen.

    Hier müssen so langsam Antworten und Lösungen von Köllner erfolgen.